mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4839 - Wed., 23 Dec 2015

Weihnachtssänger in der Stadt

Freut euch mit Jerusalem! Jubelt alle in der Stadt, die ihr liebt. Singt alle voller Freude mit ihr, die ihr um sie getrauert habt.

(Jesaja 66,10 )


Der Brauch des öffentlichen Weihnachtsingen ist längst unmodern geworden, trotzdem haben wir im Vorjahr damit begonnen, in der Fußgängerzone Weihnachtslieder zu singen. Der Hintergedanke ist, unserer Stadt öffentlich das Evangelium zu verkünden. Den Menschen auf der Strasse zu begegnen um ihnen singend von der Geburt Jesus (Lukas 2/1-20) zu berichten, ist gerade zu Weihnachten eine gute Möglichkeit zum evangelisieren. Dass die Menschen trotz Hektik bei uns stehen bleiben und manche sogar den Text aufschnappen um mitzusingen, bezeugt dass wir mit unserem Vorhaben gut ankommen.

Am Donnerstag waren wir wieder in der Stadt zum Singen und unsere erste Haltestelle war inmitten eines Glühweindorfes. Es war ziemlich laut und dennoch gelang es uns Aufmerksamkeit zu erregen. Es wurden im Laufe des Abends auch ein paar Bibelverse verlesen, ( Micha 5/1; Jesaja 7/14;Lukas 1/ 30-33; Lukas 2/1-20) aber wir waren aber nicht ganz überzeugt ob die Lesungen den Lärm durchdrangen. Doch wir kamen zu dem Entschluss daran zu glauben, dass Gott dafür sorgte dass es bestimmt irgendjemand gehört hat. (Lukas 1/37) So zogen wir weiter zum nächsten Standplatz und begannen unsere Lieder zu singen. Es war ein guter Abend und im Anschluss ans Singen, wurden wir vom Betreiber eines Glühweinstandes, zu Kinderpunsch und Tee eingeladen. Zufrieden sind wir dann nach Hause, in der Hoffnung irgendjemand wäre von der Botschaft berührt geworden.

Am nächsten Tag rief mich eine Freundin und Glaubensschwester an. Sie erzählte mir, dass eine Arbeitskollegin im Dienst uns singen gehört habe. Sie hätte daraufhin das Fenster geöffnet um zu zuhören. Sie war vollauf begeistert von unserem Gesang.

So ist Gott! Ich staune nicht schlecht, denn während wir uns Sorgen machen, findet Gott immer Mittel und Wege um die Menschen zu erreichen. Es steht schon geschrieben, Für IHN ist nichts unmöglich, und ER überrascht uns immer wieder. Wie wir erkennen können'' Gott öffnet nicht nur Türen, (Jesaja 22/22) sondern auch Fenster!'' Amen


Gloria

Engel auf dem Felde singen.
Stimmen an ein Himmlisch Lied.
Und im Widerhall erklingen.
Auch die Berge jauchzen mit.

/:Gloria in excelsis Deo
Preist den Herrn im Himmel:/

Lasst nach Bethlehem uns ziehen.
Dass ihn bringt im armen Stall.
Lasst uns betend vor ihm knien.
Singen ihm mit Freudenschall.

/:Gloria in excelsis Deo
Preist den Herrn im Himmel:/

Gloria, Gloria, Gloria, Gloria, Gloria, Gloria, Gloria

in excelsis Deo.



seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker