Schnell oder langsam? -|- Andacht von Carina Krause (Daily-Message-Archiv, 18. Jun 2005)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 999

für den 18. Jun 2005 - Autor:

Schnell oder langsam?

Ihr wißt doch, meine geliebten Brüder: Jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn!

Jakobus 1,19 *©*
 

Da hat mich jemand unbewusst verletzt mit etwas, was er tat oder sagte. Und ich? Ich habe erstmal etwas heftig reagiert und mich dann in mein Schneckenhaus zurückgezogen und vor mich hingeschmollt.
„Soll der andere sich doch melden, ich tu´s nicht. Soll er sich doch entschuldigen. Dann wars das halt mit unsrer Freundschaft. Schade, aber wenn der andere jetzt nicht reagiert…“
Was kommen einem da doch für Gedanken.

Das meine Reaktion den anderen auch verletzt haben könnte, darauf kam ich nicht.
So habe ich nur meine Wunden geleckt, mich selbst bemitleidet und um eine Freundschaft getrauert, an deren Ende ich selbst schuld war.
Aber wie heißt es da bei Jakobus? „Schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn“?
Ich muss zugeben, das war ich nicht.
Bis ich endlich mich aufgerafft habe um den Freund um Vergebung zu bitten, vergingen einige Monate. Doch letztlich habe ich mich überwunden und mich bei ihm gemeldet.

Was kann schöner als Vergebung sein?
Wir haben beide nicht richtig gehandelt, uns gegenseitig verletzt und hatten beide zuerst nicht die Lust und später auch den Mut nicht mehr, aufeinander zuzugehen.

Wie gut, das wir einen Vater im Himmel haben, der seinen Kindern auch dabei hilft, wieder aufeinander zuzugehen, der die Fähigkeit zur Vergebung schenkt und der sich am Ende mit uns beiden freut.
Warum nur sind wir immer so schnell im Urteilen und verhalten uns trotzig wie kleine Kinder? Wo wir doch wissen, das wir beide geliebte Kinder Gottes sind?


Danke, Vater, das Du größer bist, als unsere Gedanken und Gefühle.
Danke, dass Deine Geduld nie ein Ende hat und Du uns auch dann zur Seite stehst, wenn wir uns beleidigt zurückziehen.
Danke für Deine Größe, Gnade und Liebe.
Ich liebe Dich, mein Gott.
Hilf mir, meinen Geschwistern gegenüber so zu leben, wie es dir gefällt.
Ich gebe dir meine Ungeduld, meinen Zorn und mein voreiliges Reden – reinige Du mich durch deinen Heiligen Geist und lebe Du in mir!
Dir gebührt alle Ehre!
AMEN.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Carina Krause eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Ungefärbte Bruderliebe' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5895 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The City of Sorceries' | afrikaans: 'Bitter Wortels' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Bezgrēcīgs' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.