Passionszeit – Leben kostet auch Leiden -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 30. Mar 2024)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 7859

für den 30. Mar 2024 - Autor:

Passionszeit – Leben kostet auch Leiden

Die Hilflosen bestürmen dich mit ihren Bitten. Du, Herr, hörst ihr Rufen und schenkst ihnen neuen Mut

Ps. 10,17 *©*
 

Eine Karikatur trifft oftmals den Nagel auf den Kopf. Sie hält mit wenigen Strichen das Entscheidende einer Situation fest. Man sieht sie sich an und merkt die Pointe. Bisweilen bleibt einem das Lachen im Halse stecken.
Ich sah mal eine Karikatur, die eine Hausfrau mit einem hochgeschlagenen Mantelkragen anhatte. Die gepackten Koffer standen neben ihr. Dabei verzierte sie eine Torte mit der Aufschrift: Ich haue ab! Die Frau protestiert mit Hausfrauenmitteln, um ihren Unmut kundzutun. Irgendetwas muss vorgefallen sein und sie weiß sich keinen anderen Rat, als wegzugehen. Eine gewisse Hilflosigkeit wird deutlich. War denn keiner da, mit dem sie hätte reden können über das, was sie bedrückte? Wurde ihre Arbeit in der Familie als selbstverständlich und ohne Dank hingenommen?
Eigentlich sind wir alle mehr oder weniger in unseren Alltag “eingespannt” und einer gewissen Eintönigkeit ausgeliefert. Wir sehen einander kaum und nehmen uns in den persönlichen Lagen nicht wahr.
Menschliche Beziehungen sind wichtig. Damit meine ich aber nicht die Kontakte in den Medien. Traurig, wenn Menschen nebeneinander sitzen und per Handy kommunizieren. Manche Erfindungen und Entwicklungen sind Fluch und Segen zugleich. Menschliche Beziehungen sind unser Reichtum. Leben heißt auch: Konflikte wahrnehmen und lösen, aber nicht alleine, sondern mit Hilfe, die man durch Gespräche erhält.
Die Passionszeit erinnert daran, dass Leben auch Leiden kostet. Das wenigste, was wir da tun können, ist, dass wir uns gegenseitig helfen. Wie geht das? Wir müssen unseren Mitmenschen mit seinen Augen sehen lernen. Dafür ist unser Blick aber zu oft getrübt. In der Karikatur stolpern wir optisch über das Selbstverständliche. Das Sehen muss neu geschärft werden, damit wir wieder genauer die Umwelt wahrnehmen. In der Karikatur lesen wir auch, wie verletzlich wir auch sind, wenn man unsere Lage überspitzt zeichnen würde.
Ich wünsche dir, dass du heute den anderen Menschen mit seinen Fragen, Problemen, aber auch Freuden sehen kannst.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2024 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Der Fisch' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Tägliche Andacht
und Bibelkommentar
  Andachtsbuch
zum Download

Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Circular Thesis' | afrikaans: 'Veranderte Mense' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Lielie atkritumi (Lielais atkritumu spainis)' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de