Wie kontaktieren wir Gott? Teil 2 -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 26. Apr 2023)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 7520

für den 26. Apr 2023 - Autor:

Wie kontaktieren wir Gott? Teil 2

''Ihr aber, meine Lieben, erbaut euch auf euren allerheiligsten Glauben und betet im Heiligen Geist, und erhaltet euch in der Liebe Gottes und wartet auf die Barmherzigkeit unseres Herrn Jesus Christus zum ewigen Leben''.

Judas 20-21 *©*
 

Was uns am Beten hindert sind entsprechend selbstsüchtige Motive, unbereinigte Sünden, Ungehorsam, Unglaube und auch Konflikte mit unserem Nächsten. Der Teufel weiß um die Macht und Kraft eines Gott zugewandten Gebets, welches den Arm Gottes bewegen kann. Deshalb ist es ihm lieber, man arbeitet viel und klopft sich selbst auf die Schulter, weil man so talentiert ist, und überlässt das Gebet den ''schwachen'' Christen. Aber ohne Gebet nützen einem alle Talente gar nichts und wenn man keine Talente hätte, aber beständig betet, würde man viel mehr erreichen im Reich Gottes, als durch blinde Tatkraft. Ein geistliches Leben ohne Gebet funktioniert nicht! Martin Luther hat gesagt: ''Rechtschaffende Christen beten ohne Unterlass. Wenn sie auch nicht immer mit ihrem Mund beten, so beten sie doch beständig in ihrem Herzen; denn jeder Seufzer eines wahren Christen ist ein Gebet''. Gebet ist das Tor zu Gottes Gegenwart, es ist der Kanal zu Gottes Gnade - doch bei vielen ist er verstopft! Gebet darf keine christliche Routine werden und im Glaubensleben gibt es auch keine Selbstverständlichkeiten. In der Welt findet ein geistlicher Kampf statt. In Epheser 6,12 und 18 stehen die mahnenden Worte: „Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, mit den Herren der Welt, die über diese Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel''. Sowie Vers 18: „Betet allezeit mit allem Bitten und Flehen im Geist und wacht dazu mit aller Beharrlichkeit und Flehen für alle Heiligen...“. Diesen Kampf können wir nicht ohne Gebet antreten, ebenso wie wir nicht in Badelatschen den Mount Everest besteigen können – wir können es versuchen, aber es wäre dumm, zwecklos, gefährlich und fahrlässig. Durch Gebet können wir kämpfen und auch andere in ihrem Kampf unterstützen. Paulus schrieb in Römer 15, 30-32: „Ich ermahne euch aber, Brüder und Schwestern, durch unsern Herrn Jesus Christus und durch die Liebe des Geistes, dass ihr mir kämpfen helft und für mich zu Gott betet, dass ich errettet werde vor den Ungehorsamen in Judäa und mein Dienst, den ich für Jerusalem tue, den Heiligen willkommen sei, damit ich mit Freuden zu euch komme nach Gottes Willen und mich mit euch erquicke“.

Wenn wir evangelistische Arbeit ohne Gebet machen, brauchen wir erst gar nicht anzufangen. Hast du den Glauben Gott durch dein Gebet berühren zu können? Gott will es! Er erhört Gebet, darum kommt auch alles Fleisch zu ihm (Psalm 65,2). Mache aus allem ein Gebet, und du wirst Gott kennenlernen wie noch nie zuvor! Charles Haddon Spurgeon sagte unter anderem über das Gebet: „Achtet darauf, den Geist Gottes aus tiefstem Herzensgrund zu preisen, und staunt immer wieder dankbar darüber, dass er sich herablässt, sein Werk durch euch zu tun. Alle Dinge sind in den Händen Gottes sicher geborgen. Was wir ihm anvertrauen, wird er behüten. Alle unsere Büchereien und Studierstuben sind leere Räume im Vergleich mit unserem Kämmerlein. Wir wachsen, wir gedeihen prächtig, wenn wir viel im Kämmerlein beten. Alle, die ihren hoffnungslosen Zustand fühlen, sind eingeladen, zu Jesus zu kommen. Anfechtungen sind oft die dunkle Unterlage, auf der Gott die Edelsteine seiner Gnadengaben zum Schmuck ausbreitet, damit sie um so glänzender strahlen. Ängstlichkeit nimmt nicht dem Morgen seine Sorgen, aber dem heute seine Kraft. Aus der Wurzel des Glaubens wächst die Frucht der Freude. Behandle Gottes Zusagen nicht wie Museumsstücke, sondern glaube ihnen und mache von ihnen Gebrauch. Beten ohne Inbrunst ist so gut wie jagen mit einem toten Hund; beten ohne innere Vorbereitung ist so gut wie mit einem blinden Falken auf die Beize gehen. Betend das Wort Gottes studieren ist nicht nur eine Art, Weisung zu empfangen, es ist auch ein Akt der Hingabe. Bitten und Danken gehören zusammen wie die Unter- und Oberlippe eines Mundes. Christus betete für die Bösen, für die Unwissenden, für seine Verfolger“.

()


Zur Homepage von Jörg Bauer  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken!

Inspirierende Kurzpredigten aus der Bibel von Jörg Bauer - Buch - epubli
Inspirierende Kurzpredigten aus der Bibel von Jörg Bauer - Buch - epubli


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2024 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Nur einer ist perfekt' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Single
die christliche Partnersuche
  Andachtsbuch
zum Download

Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Do our actions have consequences?' | afrikaans: 'God openbaar Homself in die Bybel' | spanisch: 'A las tres de la madrugada' | lettisch: 'Mūzika: kas par lielisku tēmu...' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de