Wozu Sterne? -|- Andacht von Angelique Katzenberger (Daily-Message-Archiv, 08. Mar 2019)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 6010

für den 08. Mar 2019 - Autor:

Wozu Sterne?

Und Gott machte zwei große Lichter, ein großes Licht, das den Tag regiere und ein kleines Licht, das die Nacht regiere , dazu auch Sterne.

1.Mose 1,16 *©*
 

5.Mose 4,19
daß du auch nicht deine Augen aufhebest gen Himmel und sehest die Sonne und den Mond und die Sterne, das ganze Heer und fallest ab und betest sie an und dienest ihnen, welche der HERR, dein Gott, verordnet hat allen Völkern unter dem ganzen Himmel.


Wie viele Menschen beten einen Sonnen und Mondgötzen an. Auch lassen wir uns die Sterne deuten, was in der Zunkunft geschieht, das ist Zauberei und Magie, dies ist Sünde.Wir haben auch Sterne am Musikhimmel, wie verehren wir sie.Es gibt Filmsterne die haben sich sogar ihren Stern mit ihrem Namen auf die Erde gelegt.Dann eines Tages kommt die Wahrheit ans Licht und es ist aus mit dem Leuchten des Sternes. Gar durch Drogen oder Alkohol, durch körperliche Übergriffe, oder sonstigen Betrug. So fällt der Stern und kann nie wieder aufstehen, der Ruf ist dahin, das Geld ist dahin und die Seele geht dahin.Es ist uns Menschen viel wichtiger in der Welt als Stern angesehen zu sein, auch bei uns Christen ist dies der Fall, das ist die Endzeit in der wir leben.

2.Thessalonicher 2,3
Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, daß zuvor der Abfall komme und offenbart wird der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens.


Wir denken es wird noch sehr lange dauern bis Jesus Christus wieder kommt, wenn er morgen kommen würde sind wir bereit, kennen wir ihn um zu wissen wem wir folgen? Wir glauben allen irdischen Gemeinden und vor allem uns selbst am Meisten, dies ist kein neues Leben, wir haben auch vorher immer nur uns selbst geglaubt, an unser ICH. Darum halten wir auch nicht an der Heiligen Schrift fest und allein an seiner Lehre, sondern nehmen die Schriften, die uns die Gemeinden geben. Was sagt Jesus Christus dazu? Ist es die Wahrheit oder folgen wir der Lüge? Die heutigen Schriften, beurteilen nicht den Menschen, sie heben ihn hoch, er wird zu einem Stern unter den Christen und so fühlt er sich auch. Wir verleugnen so die Wahrheit, da ist keine Buße, kein verloren sein, ein Scheinbankrott, daraus gibt Jesus Christus keine Gnade.
Offenbarung 12,4
und sein Schwanz zog den dritten Teil der Sterne des Himmels hinweg und warf sie auf die Erde.Und der Drache trat vor das Weib, die gebären sollte, auf daß,wenn sie geboren hätte, er ihr Kind fräße.


Was in den Herzen ist, das spricht der Mund heraus, es ist eine fromme Heuchelei die viele Menschen mit in den Abgrund zieht. Sie kennen keine Demut und Gehorsam, das sind Fremdworte. Die Sterne werden vom Himmel fallen durch den Schwanz des Drachens. Jesus Christus kennt die Seinen beim Namen und bewahrt sie.

Wer zu Jesus Christus gehören will, der muß sich beugen, der muß erkennen, daß er verblendet und sich selbst belogen hat und so verloren ist. Jesus Christus möge ihm noch vergeben und Gnade schenken, aus seiner Liebe. Allein Jesu Blut reinigt uns von der Sünde, Wasser genügt nicht.darum ist es Zeit sich zu ergeben, denn Jesus Christus hat uns zuerst geliebt, wir haben die Rettung niemals verdient.Geben wir uns ganz hin unsere Gedanken, Gefühle unser Sünden alles muss erneuert werden, und er wird Herr über unser Leben sein.Da ist man ein Fremdling in dieser Welt, man wird hier kein Stern mehr sein, sie werden uns verfolgen, das ist das Leid und die Trübsal, die gehört dann dazu, aber hernach werden wir das ewige Leben haben und Jesus Christus trägt uns hindurch.

Psalm 147,4 Er zählt die Sterne und nennt sie alle beim Namen.

Dazu brauchen wir Jesus Christus, denn nur Er kennt die Seinen und nennt sie beim Namen!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Angelique Katzenberger eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2019 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Erkenntnis' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Single
die christliche Partnersuche
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'For nation and country?' | afrikaans: 'Onvolwassenheid en Gehoorsaamheid' | spanisch: 'La vida es un viaje - No lleves mucho equipaje contigo' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.