Weisheit und Frieden -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 19. Sep 2017)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5475

für den 19. Sep 2017 - Autor:

Weisheit und Frieden

''Denn ich weiß ja, was ich mit euch vorhabe', spricht Jahwe. 'Ich habe Frieden für euch im Sinn und kein Unheil. Ich werde euch Zukunft schenken und Hoffnung geben''.

Jeremia 29,11 (NeÜ) *©*
 

Wir können nicht in unsere Zukunft blicken. Und manche Entscheidungen die wir treffen wollen oder auch müssen, fallen uns daher mitunter schwer. Eine große Frage unter uns Christen ist die Frage, wie ich den Willen Gottes für mein Leben erfahren kann? Das beschäftigt uns und bewegt uns in unserem Herzen, unserer Seele. In unserem veränderten Inneren haben wir den Wunsch keine eigenen Wege zu gehen. Dennoch müssen wir uns auch bewegen um zu erfahren, wohin die Reise geht oder auch gehen kann. Gerade wenn man schon schmerzliche Erfahrungen gemacht hat bei manchen falschen Entscheidungen, will man dies nicht wiederholen. Woran kann man nun merken, was man tun soll und auch was lieber nicht? In Johannes 14, 26-27 sagte Jesus seinen Jüngern bei seinem irdischen Abschied folgendes: ''Aber der Beistand, den der Vater in meinem Namen senden wird, der Heilige Geist, wird euch alles Weitere lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. Was ich euch hinterlasse, ist mein Frieden. Ich gebe euch einen Frieden, wie die Welt ihn nicht geben kann. Lasst euch nicht in Verwirrung bringen, habt keine Angst''. Der Heilige Geist ist auch ein Geist der Erinnerung. Das bedeutet, wenn wir uns fleißig mit dem Wort Gottes beschäftigen, wird uns Gottes Geist auch in wichtigen Momenten unseres Lebens konkrete Eingebungen geben, an denen wir uns orientieren können. Und woran merken wir dann, in welche Richtung man sich bewegen soll? So wie Jesus sagte - durch den Frieden, den ER uns geben wird. Einen Frieden, den die Welt nicht kennt und nicht kennen will. Nach dem Willen Gottes zu handeln ist Weisheit. Und die geht stets einher mit diesem göttlichen Frieden. Wo man keine innere Ruhe verspürt und wahrnimmt in seinen Überlegungen und Entscheidungsmöglichkeiten, wäre es eher verkehrt, sich dennoch für etwas zu entscheiden, wenn dieser Frieden von oben nicht vorhanden ist.

In Psalm 23, 3-4 schreibt David: ''Er schenkt mir wieder neue Kraft. Und weil sein Name dafür steht, lenkt er mich immer in die richtige Spur. Selbst auf dem Weg durch das dunkelste Tal, fürchte ich mich nicht, denn du bist bei mir''. Das bedeutet eben auch, daß die manchmal komplizierten Umstände meines Lebens nicht bedeuten, daß man auf dem falschen Weg sein muss. Ebenso kann es bedeuten, daß Gott manchmal auch solche Umstände benutzt, um uns auf die richtige Spur zu führen. Mitunter dauert es seine Zeit(en) bis sich der Friede einstellt, der uns führt und sicher macht. Diese Welt und Gesellschaft macht es uns nicht leicht unseren Weg zu finden als Christen. Ehrlich gesagt, würde es mich auch sehr wundern, wenn das Leben eines Christen generell stets nur von einer klaren Führung zur nächsten hinübergleitet. Eine Nachfolge Jesu in großen Sprüngen, ist eher wie ein Sack mit Löchern, wo vieles verloren geht, wenn man sein Ziel scheinbar mit Leichtigkeit erreicht hat. Es ist eher ein (letztlich guter) und fortdauernder Kampf, der uns nicht immer leicht fällt. Auch ein Kampf um die rechten Entscheidungen und eine Aufforderung, daß wir auf die Wegweiser achten, die uns begegnen. Mitunter werden wir auch geprüft. Jesus sagte, daß er uns nicht als Waisen zurücklässt, sondern zu uns kommt mittels des Heiligen Geistes (als Unterpfand der sicheren Erlösung). Und er sagte, daß wir seinen Frieden erhalten. Unsere Zukunft liegt in Gottes guten Händen - Gott weiß, was er mit dir und mir noch vorhat. ER schenkt uns Frieden, Zukunft und Hoffnung. In Psalm 25,5 steht: ''Leite mich durch deine Wahrheit und lehre mich, denn du bist der Gott, der mir hilft. Täglich hoffe ich auf dich''. Wahrheit und entsprechende Weisheit, hat immer auch damit zu tun, daß wir das lernen müssen, um zu diesem wegweisenden Frieden zu gelangen. Gott hilft uns. Amen.

()


Diese Andacht gibt es auch in Englisch: Wisdom and Peace


Zur Homepage von Jörg Bauer  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Frieden, Gottes, Gott, Geist, Welt, Weisheit, Weg, Jesus, Entscheidungen, Christen


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Jesus in meinem Haus' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Flyer
christliche Grusskarten
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Speaking before you think' | lettisch: 'Ko spēj lūgšana?' | afrikaans: 'Proefing van Geloof' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de