Mein Reich ist nicht von dieser Welt -|- Andacht von Rainer Gigerich (Daily-Message-Archiv, 10. Nov 2016)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5162

für den 10. Nov 2016 - Autor:

Mein Reich ist nicht von dieser Welt

Jeder soll sich den Trägern der staatlichen Gewalt unterordnen. Denn alle staatliche Gewalt kommt von Gott, und jede Regierung ist von Gott eingesetzt. Wer sich daher der staatlichen Gewalt widersetzt, stellt sich gegen die von Gott eingesetzte Ordnung und wird zu Recht bestraft werden. Denn wer Gutes tut, hat von den Regierenden nichts zu befürchten. Das muss nur der, der Böses tut. Wenn du also nicht in Furcht vor der Regierung leben willst, dann tue Gutes, und du wirst von ihr gelobt werden. Sie steht ja zu deinem Besten im Dienst Gottes. Tust du aber Böses, hast du allen Grund, sie zu fürchten, schließlich ist sie nicht umsonst die Trägerin von Polizei- und Strafgewalt. Auch darin ist sie Gottes Dienerin. Sie zieht den Schuldigen zur Verantwortung und vollstreckt damit Gottes Urteil an denen, die Böses tun. Es ist also notwendig, sich dem Staat unterzuordnen, nicht nur aus Angst vor Strafe, sondern auch wegen des Gewissens. Deshalb zahlt ihr ja auch Steuern, denn die Beamten sind Gottes Diener und haben sich berufsmäßig damit zu befassen. Gebt jedem das, was ihm zusteht: Steuer, dem die Steuer, Zoll, dem der Zoll, Respekt, dem Respekt, und Ehre, dem die Ehre gebührt.

Römer 13,1-7 *©*
 

Vor ein paar Tagen hatte ich hier über Gottes Reich und die Demokratie geschrieben. Bei Gott gibt es diese nicht, sondern es gilt: ''Dein Wille geschehe''!

In unserer Welt aber sehen die meisten die Demokratie als die beste aller Regierungsformen an - bis am Dienstag die Präsidentenwahl in den USA waren. Viele demokratisch gewählte Politiker weltweit, viele westliche Journalisten und andere Persönlichkeiten fragen heute, wie konnte das geschehen, dass ein Mann wie Trump zum amerikanischen Präsidenten gewählt wurde. Ich denke man kann zu beiden Kandidaten sowohl persönlich, als auch politisch vieles sagen und darüber streiten. Ich möchte hier nicht die Argumente noch einmal aufwärmen.

Tatsache jedoch ist, dass Trump jetzt der demokratisch gewählte Präsident der USA ist. Und soweit sich ein Regent nicht gegen das Wort Gottes stellt, gilt auch, was wir in der Bibel lesen können, dass wir uns der staatlichen Ordnung unterstellen sollen, da jede Regierung durch Gott eingesetzt ist.

Paulus, der Jude und somit Israelit war, war gleichzeitig auch römischer Bürger. Sicherlich konnte er vieles, was Rom tat nicht gutheißen, sei es deren Götterglaube oder auch die Besatzung seines Landes. Und dennoch unterstellt er sich ganz dem römischen Reich und seiner Gerichtsbarkeit. Auch wenn die Römer nicht an seinen Gott glaubten, sah er deren Regierung doch als von Gott eingesetzt an und ordnete sich unter.

Auch fast alle unserer heutigen Regierungen stellen sich nicht unter das Wort unseres Gottes. Seien es die linken Parteien, denen häufig unser Glaube widerstrebt oder auch die Parteien mit dem ''C'' im Namen. Einen Gottesstaat, wie ihn viele moslemische Länder versuchen um zu setzen gibt es im christlichen Bereich nicht. Trotzdem akzeptieren wir die Demokratie und unterstellen uns ihr. Das ist auch von Gott so gewollt.

Gottes Reich werden wir erst in der Ewigkeit erleben. Bis dahin stehen wir in dieser Welt unter den demokratisch gewählten Regierungen, ob sie uns passen oder auch nicht. Und unsere Aufgabe ist und bleibt dabei, dass wir den Menschen vom Reich Gottes und seiner guten Botschaft erzählen und sie verbreiten.

Vielleicht ist es bald schon so weit ...

Ich wünsche dir als Bürger im Reich Gottes und in deinem weltlichen Reich heute einen gesegneten Tag.

()


Diese Andacht gibt es auch in Englisch: My Kingdom is not of this world


Zur Homepage von Rainer Gigerich  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rainer Gigerich eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Hast du eine Bibel?
Hast du eine Bibel? Hier bekommst du eine geschenkt, wenn du dir keine leisten kannst!


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gottes, Gott, Reich, Regierung, Welt, Gewalt, Demokratie, Böses, Wort, USA


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Heiligkeit und Kampf' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Musik für Jung & Alt
Kurzbotschaften, Predigten, Infos
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Dignity and calling' | lettisch: 'Mūzika: kas par lielisku tēmu...' | afrikaans: 'Rabbi waar is U tuis? - Kom kyk!' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de