Hunger und Fasten -|- Andacht von Marc (Daily-Message-Archiv, 04. Feb 2004)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 499

für den 04. Feb 2004 - Autor:

Hunger und Fasten

Da wurde Jesus vom Geist in die Wüste geführt, damit er von dem Teufel versucht würde. Und da er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, hungerte ihn. Und der Versucher trat zu ihm und sprach: Bist du Gottes Sohn, so sprich, daß diese Steine Brot werden. Er aber antwortete und sprach: Es steht geschrieben (5. Mose 8,3): «Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.»

Mt. 4,1-5 *©*
 

Alle, die schon mal gefastet haben kennen dieses Gefühl... Hunger! Meistens nach Essen. Aber das ist nicht zwingend. Manche kennen vielleicht auch das berühmte Fernseh-fasten ?! An diesem Beispiel erkennt man eher was der eigentlich Grund des Fastens ist.
In der Bibel steht, dass Gott Gefallen daran hat, wenn wir fasten. Nicht weil er uns leiden sehen will. Sondern weil plötzlich viel Zeit zur Verfügung steht. Die kann (sollte) dann in die „stille Zeit“ einfließen. Bei dem Hunger nach Essen, der im Lexikon als Verlangen nach Nahrung beschrieben wird, verlangt der Magen danach gefüllt zu werden. Und wenn man mal so 40 Tage gefastet hat... ohh ohh ! Jesus hat 40 Tage nichts gegessen und dann, als der Teufel zu ihm kam und in versuchte war die Versuchung sicher sehr groß einfach doch den Stein in Brot zu verwandeln. Aber Gott hat das echt genial gemacht. Gott füllt allen Hunger aus, auch den körperlichen beim Fasten. Das eigentliche Ziel ist aber die innere Hungerstillung. Wenn wir erst einmal anfangen unseren Hunger mit Gott zu stillen, geht das wie bei einer Chipstüte. Man kann nur sehr schwer wieder aufhören. Und das ist besonders beim Fasten so. (Schon krass....)
In der Bibel (Joh.1,1) steht: Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. ///
Und Jesus ist Gott! Und wenn wir einen Hunger nach dem Wort haben und es aufnehmen, dann nehemen wir Jesus auf. Das stärkt uns und macht uns frei!
Beim Fasten werden wir nicht schwach, weil wir nicht essen.... die Kraft kommt aus dem Wort, kommt von Jesus! Gott is echt gut!!!


Guten Hunger und Gottes FETTEN Segen.

(PS: Medizinisch gesehen ist fasten gesund. DerKörper wird gereinigt und altes wird abgebaut. Fand ich mal interessand!)

()


Zur Homepage von Marc  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Marc eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5903 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Eternal Priesthood' | afrikaans: 'Die Tien Vergunnings' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.