Fest im Glauben stehen -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 04. Jan 2015)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4486

für den 04. Jan 2015 - Autor:

Fest im Glauben stehen

''Wie ihr nun Christus Jesus, den Herrn, angenommen habt, so wandelt auch in ihm, gewurzelt und auferbaut in ihm und gefestigt im Glauben, so wie ihr gelehrt worden seid, und seid darin überfließend mit Danksagung. Habt acht, daß euch niemand beraubt durch die Philosophie und leeren Betrug, gemäß der Überlieferung der Menschen, gemäß den Grundsätzen der Welt und nicht Christus gemäß''.

Kolosser 2, 6-8 *©*
 

Glaube gründet sich nicht auf menschliche Logik oder philosophische Gedanken über den Sinn des Lebens. Es ist allein der schriftgemäße Glaube mit seinen Verheißungen die inhaltlich für Christen maßgebend sind und auch immer bleiben. Martin Luther hat einmal gesagt: ''Denn Glaube ist nicht der menschliche Wahn und Traum, den etliche für Glauben halten. Glaube ist eine lebendige, verwegene Zuversicht auf Gottes Gnade, so gewiß, daß der Glaubende tausendmal dafür stürbe. Und solche Zuversicht und Erkenntnis göttlicher Gnade macht fröhlich, trotzig und lustig gegen Gott und alle Kreaturen, welches der heilige Geist tut im Glauben''. Dem Fühlen der Sünde in uns und der Bosheit und Ungerechtigkeit der Welt, dürfen wir jeden neuen Tag den seligmachenden Glauben entgegenstellen und Gott trotzig vertrauen. Auch wenn wir unsere Zukunft nicht kennen und vielleicht auch manche Situation in unserem Alltag und Leben unsicher und nervig sein mag, dürfen wir trotzdem nach vorne schauen und darauf vertrauen, daß Gott immer einen für uns gangbaren Weg findet und vorbereitet hat. Danach dürfen wir uns im Glauben ausstrecken. Es kommt nicht auf unsere Sicht der Dinge an und was wir meinen, was uns helfen könnte oder manche erwünschten Veränderungen bewirken sollte, sondern was Gott im Sinn hat. Die ignorante und selbstherrliche Welt und Gesellschaft kann dabei für Gott nur ein Erfüllungsgehilfe sein. Alles ist Gott untertan. Manches müssen wir dennoch aushalten und ohne Kampf und Geduld werden wir dieses Leben nicht leben können. Das ist aber nicht dramatisch.

Über unsere Kräfte wird das Ganze nie gehen, denn auch das sagt die Schrift in 1. Korinther 10,13: ''Es hat euch bisher nur menschliche Versuchung betroffen. Gott aber ist treu; er wird nicht zulassen, daß ihr über euer Vermögen versucht werdet, sondern er wird zugleich mit der Versuchung auch den Ausgang schaffen, so daß ihr sie ertragen könnt''. Es gibt immer einen Ausgang und das Licht am Ende des Tunnels gibt es für uns Christen wirklich. Wir dürfen darum fest im Glauben stehen, weil Jesus Christus mit seinem Namen und seiner Person für alles was in der Bibel an die Gläubigen gerichtet ist und ihr Glaubensleben betrifft der ewige Garant ist. Jesus ist der Fels des Heils und der Grund und Boden aller Verheißungen der Schrift. Darauf dürfen wir uns im Gebet konkret berufen und mit Geduld und Hoffnung positiv nach vorne schauen. Wir haben allen Grund dazu. Die Grundsätze der Welt sind nicht gemäß Gottes. Wir sollen uns daher in erster Linie Gott, Jesus und der Bibel unterordnen und dort unsere Hilfe und Trost suchen, wenn wir in Bedrängnissen sind. Die Lösungen Gottes sind nie die Lösungen der Welt. Wo wir auch einander dienen und helfen können, sollen wir das auch tun. Gottes Hilfe für uns geschieht oft durch gläubige Menschen. Und wo wir selbst Gutes und Nützliches tun können, dürfen wir gewiss sein, daß dies kein Zufall ist. Wir dürfen etwas geben, aber ebenso auch nehmen. Beides macht Sinn und ist für unsere Seele von Bedeutung. Über allem steht Gott!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Glauben, Welt, Jesus, Gottes, Glaube, Sinn, Christus, Versuchung, Verheißungen


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Der Barmherzige Samariter' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
lebenssinn.com
Der Sinn des Lebens
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'What is in a meat sausage?' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | afrikaans: 'Tyd' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de