Die Freiheit des Christen - Teil 2 -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 01. Jul 2014)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4299

für den 01. Jul 2014 - Autor:

Die Freiheit des Christen - Teil 2

denn in Jesus gilt weder Beschneidung noch Unbeschnittensein etwas, sondern der Glaube, der durch Liebe wirksam ist.

Gal 5,6 *©*
 

1.Timotheus 4:1-5: »In den letzten Zeiten werden Gläubige abfallen und dämonischen Lehren anhangen!« Was sind dämonische Lehren? Spiritismus, Okkultismus, New Age kommen in einem frommen Mäntelchen daher! Die Lehren der Dämonen sind fromme Verbote und Gebote: Das darfst Du nicht, das sollst Du lassen! Es sind Lehren von Frisuren, Kleidern und was weiss ich und wenn du es nicht tust, dann bist Du nicht bei der Entrückung! Man soll Speisen nicht essen und jene Getränke nicht trinken. Es sind Gesetze und Traditionen! Der Feind hat ein Interesse daran, dass Du dem Dienst des Gesetzes verfällst. Der Dienst ist tötlich. Es geht in der Bibel darum, dass der Mensch in eine lebendige Beziehung zu Gott hat. Es geht nicht darum, den Menschen in eine Form zu pressen. Erst wenn Du so und so aussiehst, redest, dich benimmst, dann gehörst du zu uns!

Paulus sagt es deutlich: Du darfst natürlich ein fleischlicher, gesetzlicher Christ sein! Niemand wird dich daran hindern, wenn Du das willst! Sei Dir bewusst, dass Du dann in allen Gesetzen genügen musst! Es genügt nicht, einfach die herauszupicken, die dir gerade passen! Dann halte sie alle! Sei Dir bewusst, dass Du damit aus der Gnade herausfällst! Wer versucht, im Fleisch zu vollenden, was Gott tun wollte und will, der verscherzt Gottes Gnade über sich. Gott will, dass wir im Glauben leben, im Vertrauen auf Ihn. Das ist keine Leistung, sondern ein liebevolles Geschenk! Liebe bürdet dem anderen keine Pflichten und Leistungen auf.

Warum sind wir nicht frei? Wir selbst sind das Problem. Unsere Vorstellung und Meinung von Freiheit, von Heiligung, von Zufriedenheit. Unser Gottesbild ist das Problem. Gott will, dass du frei bist, so dass man dir die Erlösung im Gesicht ansieht!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Lehren, Gott, Problem, Liebe, Gnade, Freiheit, Dienst, Zeiten, Vorstellung, Vertrauen


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Zerschlagenes Gemüt' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Psalmen Gebete
Sermone Prophet
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'What do we really need?' | lettisch: 'Šveices siers' | afrikaans: 'Vakansie tyd – 'n tyd om jouself weer te ontdek' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de