Ich bin geheilt! -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 27. Feb 2011)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3079

für den 27. Feb 2011 - Autor:

Ich bin geheilt!

Meine ganze Schuld hat er mir vergeben, von aller Krankheit hat er mich geheilt,

Psalm 103/3 *©*
 

Als ich am Dienstag beim Arzt zur Kontrolle war, wunderte sich dieser, dass sich mein Husten am Wochenende so sehr gebessert hat. Die Medizin hat gut angeschlagen und hat mich fast vollends geheilt. Er sagte dass er sich am Freitag schon gesorgt hat, da meine Bronchien so stark angegriffen waren umso mehr freute es ihm, dass es mir nun schon wieder so gut geht. Das ich so schnell wieder gesund bin, dafür gebe ich Gott die Ehre, er hat meine Gebete gehört, daran halte ich im Glauben fest.

Um Heilung durch große Glaubenskraft berichtet die Bibel in Markus 5/ 25-34

Und da war eine Frau, die hatte den Blutfluss seit zwölf Jahren und hatte viel erlitten von vielen Ärzten und all ihr Gut dafür aufgewandt; und es hatte ihr nichts geholfen, sondern es war noch schlimmer mit ihr geworden. Als die von Jesus hörte, kam sie in der Menge von hinten heran und berührte sein Gewand. Denn sie sagte sich: Wenn ich nur seine Kleider berühren könnte, so würde ich gesund. Und sogleich versiegte die Quelle ihres Blutes, und sie spürte es am Leibe, dass sie von ihrer Plage geheilt war. Und Jesus spürte sogleich an sich selbst, dass eine Kraft von ihm ausgegangen war, und wandte sich um in der Menge und sprach: Wer hat meine Kleider berührt? Und seine Jünger sprachen zu ihm: Du siehst, dass dich die Menge umdrängt, und fragst: Wer hat mich berührt? Und er sah sich um nach der, die das getan hatte. Die Frau aber fürchtete sich und zitterte, denn sie wusste, was an ihr geschehen war; sie kam und fiel vor ihm nieder und sagte ihm die ganze Wahrheit. Er aber sprach zu ihr: Meine Tochter, dein Glaube hat dich gesund gemacht; geh hin in Frieden und sei gesund von deiner Plage!

Mit welch einer Kraft glaubte diese Frau an Jesus, obwohl sie ihn nicht kannte. Dieser Jesus er war ihre letzte Hoffnung. Welch Mut erforderte es sich durch die Menge durch zu kämpfen. Wie sehr muss sie sich gefürchtet haben aufgedeckt zu werden, galt sie doch als unrein und durfte gar nicht in die Nähe von Menschen. Doch ihre Hoffnung und ihre Glaubenskraft gaben ihr den Mut und den Weg frei zu Jesus. Ihre einfachen Gedanken, nur die Kleidung zu berühren um ja kein Aufsehen zu erregen, heimlich und ohne großes Herum zur Heilung zu gelangen, es hat sich gelohnt. Doch Jesus lies es nicht an sich vorbei gehen, er erspürte trotz Lärm und Gedränge diese Heilungskraft von sich ausgehen, und er überführte diese Frau ihres Glaubens. Dein Glaube hat dich gerettet, du bist geheilt.

Welch ein Glaubens- Zeugnis ist diese Frau für uns! Welch eine Verheißung von Jesus steht für uns dahinter? Es bezeugt uns das mögliche Ergebnis unseres Glaubens, wenn wir es nur tun. Es bezeugt uns dass nichts an Jesus vorbei geht, selbst die kleinste Berührung nimmt Jesus wahr. Im größten Gedränge hat Jesus diese Frau wahrgenommen und obwohl er schon auf dem Weg war einem anderen Menschen zu helfen, hat er sich denoch die Zeit genommen auf sie zuzugehen. Es bezeugt auch uns, dass kein Lärm, keine Unruhe, kein anderer Auftrag, Jesus daran hindern wird uns wahrzunehmen. Wie schön ist gerade in unserer lauten hektischen Zeit diese Verheißung dass er alles mit bekommt, das ihm nichts, überhaupt nichts entgeht.

Du kannst wissen, selbst der kleinste Gedanke an Jesus in deiner Not, führt zur Berührung die ihn auf dich zu bewegt. Und das Zeugnis der Frau und auch andere Zeugnisse im Wort, zeigen uns das ihm nichts zu groß oder zu klein ist, das ihm nichts zu unrein ist, dass es nichts gibt was ihn Hindern könnte dir zu helfen. Sei es Krankheit oder dein Sündiges Leben lass dich ermutigen, egal was du für Heilung benötigst, trau dich ihn anzufassen, er will auch dir Heilung schenken. Ich selbst hab es erlebt. Ich bin geheilt. Amen


seid herzlichst gesegnet, eure

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Jesus, Frau, Menge, Heilung, Welch, Glaubens, Zeugnis, Zeit, Weg, Verheißung


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Suchen wir nach Gott?' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Hast du eine
Bibel?
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Never alone again' | lettisch: 'Dievam nekas nav neiespējams un brīnumi notiek.' | afrikaans: 'Bitter Wortels' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de