Gottes Wahrheit -|- Andacht von Wladimir Lebedew (Daily-Message-Archiv, 04. Oct 2007)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1837

für den 04. Oct 2007 - Autor:

Gottes Wahrheit

''Du sollst kein falsches Gerücht verbreiten; du sollst nicht einem Schuldigen Beistand leisten und kein falscher Zeuge sein. Du sollst der Menge nicht auf dem Weg zum Bösen folgen und nicht so antworten vor Gericht, dass du der Menge nachgibst und vom Rechten abweichst. Du sollst den Geringen nicht begünstigen in seiner Sache.''

2. Mose 23, 1-3 *©*
 

Das vom HERRN den Israeliten gegebene Gesetz am Berg Sinai sollte zur Norm ihres Lebens werden. Aber die Menschen haben auch schon vorher ihre Sünden begangen und das heilige Gesetz zeigte alle ihre schlechten und verdorbenen Gedanken, die zu Worten und Taten wurden. Die Israelis dachten, sie wären ganz anders, aber sie belogen und betrogen sich selbst. Seither sind viele Jahrhunderte vergangen. Aber die Menschen sind nicht besser geworden. Vielmehr scheinen sie immer schlechter und heuchlerischer geworden zu sein. Die alte Sündennatur des Menschen hat sich nicht verändert und ist immer noch so, wie sie war. Die Menschen lügen und verleumden einander, sind heuchlerisch und prahlerisch, habsüchtig und egoistisch. Ich glaube, ein jeder Mensch versteht das, wie unannehmbar und ekelhaft es ist, wenn ein anderer jemanden verleumdet oder wie die Bibel sagt, ''als falscher Zeuge auftritt'' Aber solche Sünden wie Lügen, Verleumdungen wurden nicht nur in der Vergangenheit begangen, sondern sind auch heute täglich im Beruf und Alltag in allen sozialen Schichten zu sehen. Die Bibel beschreibt viele Beispiele. Und es wäre ganz sinnlos und unnütz das heute festzustellen und zu schreiben, wenn diese Frage ihre Wichtigkeit verloren hätte. Lüge ist Lüge und Verleumdung ist Verleumdung auch wenn man hofft, anderen einen Gefallen zu tun oder weil man meint sich selbst schützen zu müssen durch so ein Verhalten. Unwahrheiten oder ungeprüfte Vermutungen herauszurufen ist pure Ungerechtigkeit und ein schlimmes Vergehen! Ein ''Freundschaftsdienst'' ist das jedenfalls nicht, auch wenn man sich das einbildet. Die schrecklichsten Sünden, die in der Geschichte der Menschheit begangen wurden, wurden meist mit Zustimmung der Mehrheit getan. Die Christen waren hierbei durchaus keine Ausnahme.


Jeder Mensch befindet sich in der Ausgangsposition seine Taten und Reaktionen zu wählen. Entweder wird er anhand der Bibel ehrlich, barmherzig und gottgefällig oder er wird sich vom Masseninstinkt treiben lassen. Aber wie das Wort Gottes sagt und die Geschichte der Menschheit beweist, können viele Leute vom Teufel so beeinflusst sein, daß sie von ihren egoistischen und selbstsüchtigen Motiven geführt und getrieben werden. Wenn man einen unschuldigen Menschen absichtlich beschuldigt und irgend jemanden verleumdet, nicht nur durch aktive Teilnahme sondern auch durch passive Zustimmung, ist das Eine nicht besser als das Andere. In der Sprache des Rechts heisst dies eindeutig ''Mittäterschaft''! Passive, kleinmütige Menschen, egal ob sie glaubig sind oder nicht, werden durch das Schweigen und durch Passivität auch Mittäter, sprich Verleumder. Einige Christen meinen fälschlicherweise, dass wenn Gott es nicht gewollt hätte, hätte ER es auch nicht zugelassen daß jemanden so ein Unrecht geschieht. Aber die Lüge ist eine Sünde, egal in welcher Form. In der Bibel, Brief an die Römer 12,2 steht: ''Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung des Sinnes, dass ihr prüfen mögt, was der Wille Gottes ist: das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.'' Gott will, dass wir, die Christen, anderen Menschen das wahre Licht und Gottes Wahrheit im Wort und in der Tat bringen. Und wir sollen aufstehen, wenn Unrecht geschieht und uns nicht zur Verfügung stellen wenn Lügen über andere Mitmenschen verbreitet werden. Sei es im Beruf, in der Familie, in der Gemeinde oder einfach im Alltag. Gott segne euch darin!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Wladimir Lebedew eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Menschen, Gottes, Bibel, Sünden, Lüge, Gott, Christen, Zeuge, Wort, Wahrheit


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Gekrönt und Geehrt!?' (von Jörg Bauer)


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Himmlisch Plaudern christliche
Community und Singlebörse
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Hidden Glory' | lettisch: 'Dievam nekas nav neiespējams un brīnumi notiek.' | afrikaans: 'Gebed, Smeking, Danksegging' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de