Wer verlässt sich auf Gott? Teil 2 -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 03. Feb 2023)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 7438

für den 03. Feb 2023 - Autor:

Wer verlässt sich auf Gott? Teil 2

''Wer ist unter euch, der den HERRN fürchtet, der der Stimme seines Knechts gehorcht, der im Finstern wandelt und dem kein Licht scheint? Der hoffe auf den Namen des HERRN und verlasse sich auf seinen Gott!''

Jesaja 50,10 *©*
 

Der Wille des Teufels war es Gottes Platz einzunehmen. Das Verrückte daran ist, daß sich kein Lebewesen über Gott erheben KANN, denn sonst wäre Gott nicht Gott (2. Samuel 7,22). Es kann nicht einen allmächtigen Gott geben, wenn er Platz für einen anderen Gott oder einen Teil seiner Schöpfung machen könnte. Gleichermaßen könnte man vom höchsten Punkt der Erde verlangen nicht der höchste Punkt der Erde zu sein! Das geht einfach nicht. Man kann auch nicht sagen Gott hat sich entschieden der Höchste zu sein. ER kann sich nicht größer machen weil ER bereits das A und das O in allem ist (Offenbarung 1,8). ER ist, wer ER ist bis in alle Ewigkeit (2. Mose 3,14) nämlich der Allgegenwärtige und Allmächtige! Was der Herr aller Herren aber nun kann und wollte, ist sich zu erniedrigen und ein Mensch zu werden (Philipper 2,7). Das müssen wir uns vorstellen, der gleiche ewige Gott, Schöpfer des Himmels und der Erde, der den Satan aus dem Himmel geworfen hat, macht sich klein, begrenzt, verletzlich und sterblich. Er lässt sich von den erschaffenen Menschen grausam am Kreuz unschuldig hinrichten um sich mit sich selbst zu versöhnen (2. Korinther 5,19). Wenn Gott nun aus Liebe und Mitleid dazu bereit war, wie könnten wir dann auch nur im Entferntesten daran denken Gott den Respekt und die dankbare (gläubige) Anerkennung zu verweigern? Wie könnten wir das Evangelium ablehnen? Kannst du? Als Christen werden wir nun ebenso aus Liebe und Sorge so manchem Druck ausgesetzt. Wir müssen manchmal wieder aufgerüttelt werden wenn wir in Gefahr stehen lässig, respektlos und oberflächlich zu werden. Hochmut und Stolz können nicht nur schlechte Eigenschaften ungläubiger Menschen sein. (Hebräer 12,6; Offenbarung 3,19). Durch manches Unglück hat so mancher Mensch zu Gott gefunden und Demut gelernt. Gott meint es gut mit uns, mit dir. Aber ER kann Dummheit die sich in Stolz, Hochmut, Lästerung und Unglauben äußert nicht unwichtig nehmen und so ein Verhalten ignorieren. Wir sind Gott nicht egal und das äußert sich eben auf die eine oder andere Weise. Gehen wir nun auch als Glaubensgeschwister unbedingt in Demut, Respekt, Hilfsbereitschaft und Vergebung miteinander um. Gott hat das zum Gradmesser gemacht für unser Verhalten zu IHM (Matthäus 25,40).

Wie sehr bist du Gott dankbar und wie sehr liebst du ihn? (Römer 12,10-16). Gott selbst lebt uns vor, was er sich für uns wünscht und öffnet selbst alle Türen, damit wir gläubig werden und bleiben und in allem gesegnet werden. Gottes Wege sind vollkommen (2. Samuel 22,31) und was uns begegnet, sind letztlich Hilfen und Segnungen die gut für uns sind. Mache deine Wege zu einem beständigen Gebetsanliegen - frage Gott was ER will und bitte IHN um Führungen und Hinweise um seinen Willen für dein Leben zu erkennen. Bekenne Gott daß deine eigenen Kriterien, Ansatzpunkte, Gefühle und Gedanken allzu oft eine Überforderung darstellen, die dich mehr verwirren als klar führen. Warum zum Beispiel gibt es so viele und immer mehr Ehescheidungen? Zum einen, weil die Menschen auf falschen Fundamenten stehen (Matthäus 7, 24-27) aber auch, weil sie aus eigener Kraft und eigener Erkenntnis heraus sich einbilden, in die Zukunft schauen zu können und sich selbst sowie den Partner wirklich zu kennen. Das kann aber nur Gott. Und das bezieht sich auch auf die beruflichen Vorstellungen, vielleicht die fromme Karriere, meine Gesundheit und die Entscheidungen meinerseits und diesbezüglich, auch finanzielle Fragen und Entscheidungen sind davon betroffen u.v.m. Fragen wir da Gott oder machen wir vor allem was uns selbst in den Kram passt? So etwas wie Schicksal ist von Menschen gemacht, aber eine gesegnete Zukunft kann nur von Gott ausgehen. Ich persönlich will nicht der Meister meines Schicksals sein, sozusagen der ''Master of Disaster'', sondern vielmehr der gläubige Empfänger von Gottes Wohltaten und derjenige, der auf Gottes guten Wegen laufen darf. Wenn wir Gott genau danach fragen, wird er nach seiner Verheißung handeln, wie wir in der Bibel lesen können: ''Denn Gott ist's, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen'' (Philipper 2,13). Danach sollen wir uns im Glauben ausstrecken - es lohnt sich!

()


Zur Homepage von Jörg Bauer  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken!

Inspirierende Kurzpredigten aus der Bibel von Jörg Bauer - Buch - epubli
Inspirierende Kurzpredigten aus der Bibel von Jörg Bauer - Buch - epubli


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2024 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Nur einer ist perfekt' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 7884 Seiten Ihr Link stehen.
  Andachtsbuch
zum Download

Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'God speaks when we listen' | afrikaans: 'Switserse Kaas' | spanisch: 'La vida es un viaje - No lleves mucho equipaje contigo' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de