Freier Glaube? -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 25. Jan 2017)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5238

für den 25. Jan 2017 - Autor:

Freier Glaube?

''Wisst ihr nicht? Wem ihr euch zu Knechten macht, um ihm zu gehorchen, dessen Knechte seid ihr und dem gehorcht ihr – entweder als Knechte der Sünde zum Tode oder als Knechte des Gehorsams zur Gerechtigkeit. Gott sei aber gedankt: Ihr seid Knechte der Sünde gewesen, aber nun von Herzen gehorsam geworden der Gestalt der Lehre, an die ihr übergeben wurdet. Denn indem ihr nun frei geworden seid von der Sünde, seid ihr Knechte geworden der Gerechtigkeit''.

Römer 6, 16-18 *©*
 

Frei im biblischen Sinne ist grundsätzlich kein Mensch (wegen der Sünde). Viele sehen das leider nicht ein. Ihnen ist ihre vermeintliche Unabhängigkeit und freie Entscheidungsfreiheit sehr wichtig - selbst wenn diese nur eingebildet ist. Die Bibel ist da unmissverständlich, wenn sie nüchtern feststellt, daß wer Sünde tut auch gebunden und unfrei ist. Von daher kann man auch nicht frei glauben, weil man ein Sünder ist. Frei in dem Sinne, daß man glauben will ohne Vorschriften und Vorgaben und Bedingungen, ist so nützlich und heilsam wie ein Kochbuch mit leeren Seiten oder ein Gehaltszettel ohne Zahlen. Ein Glaube an einen Gott ohne Inhalte und Informationen, ist also eher ein toter Götzenglaube als ein lebendiger Glaube mit Inhalt und Ziel. Gott ist kein Götze und auch kein Flaschengeist, sondern jemand, der in Vollmacht und Wahrheit in unsere Schwachheit und Verdorbenheit hinein redet. Das geschah damals durch die Propheten (Mose, Jeremia, Jesaja, Hesekiel etc.) und später dann auch durch die Apostel (Johannes, Petrus, Paulus etc.). Heute redet Gott durch sein Wort in der Bibel und auf der Grundlage durch gläubige Menschen, die den Heiligen Geist in sich tragen. Einfach so zu glauben und sich Gott sozusagen lediglich an den Hut zu stecken, macht keinen Sinn und ist auch hochmütig. Dazu braucht man Gott nicht. Das hat ER auch nicht nötig. Dringend benötigen wir aber Erlösung und Vergebung unserer Sünden. Dies ist möglich durch Glauben an das Evangelium von Gottes Sohn Jesus Christus (Johannes 3,16).

Dies ist die eigentliche Botschaft und der rote Faden, der durch die ganze Bibel geht. Zu Gott bekommen wir nur auf diese eine Art und Weise Zugang - durch Glauben an Jesus Christus (Johannes 14,6). Mehr Inhalt geht nicht und ist auch nicht nötig. Wenn man Jesus hat, hat man alles! Und wenn man IHN nicht hat, hat man gar nichts - selbst wenn man sich ''gläubig'' nennt. In Jesaja 53,11 steht prophetisch über Jesus Christus, was den Gläubigen inhaltlich zum unermesslichen Segen wurde: ''Weil seine Seele sich abgemüht hat, wird er das Licht schauen und die Fülle haben. Durch seine Erkenntnis wird er, mein Knecht, der Gerechte, den Vielen Gerechtigkeit schaffen; denn er trägt ihre Sünden''. Es stimmt daß Gott uns nicht braucht und auch sonst nichts. ER ist sich tatsächlich selbst genug. Aber Gott ist barmherzig, gnädig und voller Mitleid über uns sündige, verirrte Menschen. Darum hat ER sich offenbart und ist zu uns gekommen - in Jesus Christus (Johannes 3,16). Und in der Bibel redet Gott zu uns - auch wenn diese Schriften von Menschen geschrieben wurden (40 Schreiber in 1500 Jahren) ist sie von Gott inspiriert und darum sein Wort! In 2. Petrus 1,21 steht: ''Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht worden, sondern getrieben vom Heiligen Geist haben Menschen in Gottes Auftrag geredet''. Ein schweigender, nichtssagender und dennoch existierender Gott, wäre für uns ein Unglück empirischen Ausmaßes. Aber Gott hat geredet, und tut es noch - hören wir zu!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Sünde, Knechte, Jesus, Menschen, Johannes, Christus, Bibel, Glaube, Gerechtigkeit


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Das Evangelium zum Heil!' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5481 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The Water Cycle' | lettisch: 'Bezgrēcīgs' | afrikaans: 'Nou is die tyd, nou is die uur' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de