Warum musste Gott Jesus sein? -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 12. Aug 2015)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4706

für den 12. Aug 2015 - Autor:

Warum musste Gott Jesus sein?

''Am folgenden Tag sieht Johannes Jesus auf sich zukommen und spricht: Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt! Das ist der, von dem ich sagte: Nach mir kommt ein Mann, der vor mir gewesen ist; denn er war eher als ich. Und ich kannte ihn nicht; aber damit er Israel offenbar würde, darum bin ich gekommen, mit Wasser zu taufen. Und Johannes bezeugte und sprach: Ich sah den Geist wie eine Taube vom Himmel herabsteigen, und er blieb auf ihm. Und ich kannte ihn nicht; aber der mich sandte, mit Wasser zu taufen, der sprach zu mir: Der, auf den du den Geist herabsteigen und auf ihm bleiben siehst, der ist's, der mit Heiligem Geist tauft. Und ich habe es gesehen und bezeuge, daß dieser der Sohn Gottes ist''.

Johannes 1, 29-34 *©*
 

Wir können ohne den Glauben an das Lamm Gottes nicht heil werden. Das ist die biblische Aussage. Das Zentrum des Heils ist Jesus Christus! Es gibt Gläubige, die nicht davon ausgehen, daß dies so ist und Jesus lediglich ein erschaffenes Wesen sei (Zeugen Jehovas) oder lediglich ein Prophet (Islam) oder ein religiöser Fanatiker, der im nachhinein von seinen Anhängern vergöttert wurde. Wenn man aber die Bibel liest und versteht, wird man nie auf die Idee kommen können, daß Jesus Christus ein erschaffenes Wesen ist oder ein Betrüger - das ist völlig abwegig und heilsgeschichtlich unmöglich, wenn man die Zusammenhänge versteht und die Bibel ernst nimmt. Wer den Sohn nicht so wie den Vater ehrt, ehrt keinen von beiden (Johannes 5,23). Ohne Jesus kein Gott und umgekehrt! Das Leben in sich selbst hat allein Gott - Johannes 1, 1-4: ''Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen''. Wäre Jesus nicht Gott, könnte das Leben in sich, nicht im Sohn Gottes sein, sondern wäre höchstens von Gott verliehen wie bei einem erschaffenen Wesen wie einem Engel, einem Menschen oder einem Tier. Aber genau das Gegenteil sagt uns der Text in Johannes 5,26: ''Denn wie der Vater das Leben in sich selbst hat, so hat er auch dem Sohn verliehen, das Leben in sich selbst zu haben''. Genau darum wurde Jesus seinerzeit auch von den oberen Juden kritisiert und letztlich verurteilt, weil er sich selbst zu Gott machte - nicht weniger (Johannes 5,18). In Johannes 1, 11-14 lesen wir eindeutige Sätze: ''Er kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben; die nicht aus dem Blut, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit''. Auch wenn man das als Mensch nie restlos verstehen kann, wird deutlich, daß Gott sich mit sich selbst versöhnt hat. Und es wird wert darauf gelegt, daß man ein neuer Mensch nicht aufgrund eines menschlichen Willens wird, sondern durch eine Neugeburt von oben.

Das alles lesen wir in 2. Korinther 5, 17-19: ''Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen; siehe, es ist alles neu geworden! Das alles aber [kommt] von Gott, der uns mit sich selbst versöhnt hat durch Jesus Christus und uns den Dienst der Versöhnung gegeben hat; weil nämlich Gott in Christus war und die Welt mit sich selbst versöhnte, indem er ihnen ihre Sünden nicht anrechnete und das Wort der Versöhnung in uns legte''. Das war Gottes Wille und sein Ziel. Und als Jesus am Kreuz sagte, daß es vollbracht sei (Johannes 19,30), ist das unvorstellbarste und wunderbarste Geschehniss aller Zeiten und Welten wahr geworden. Zum Feind dieser Wahrheit wird zum Beispiel jemand, der durch einen antichristlichen Geist nicht bekennt, daß Jesus in das Fleisch gekommen ist (1. Johannes 4, 2-3). Also sagt, daß Gott nicht wirklich Mensch wurde, und Jesus Christus mehr oder weniger nur eine ''Erfindung Gottes'' ist - Gott sich also nicht tatsächlich selbst investierte. Glaubt das nicht - Gott wurde leibhaftig Mensch - Kolosser 2, 9-10: ''Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig; und ihr seid zur Fülle gebracht in ihm, der das Haupt jeder Herrschaft und Gewalt ist''! Wer sind wir, daß wir Gott vorschreiben wollen, wer er zu sein hat und wer nicht? Die Bibel ist Gottes Wort, aber wer nicht durch den Heiligen Geist hier zum Verständnis kommt, wird maximal ein Vertreter einer religiösen Meinung, die er intelektuell und theologisch für sich beanspruchen und zu verteidigen mag. Aber es gilt was in 2. Korinther 3, 5-6 steht: ''...nicht daß wir von uns selber aus tüchtig wären, so daß wir uns etwas anrechnen dürften, als käme es aus uns selbst, sondern unsere Tüchtigkeit kommt von Gott, der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes; denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig''. Theologie kann einem wie ein Stein im Magen liegen, aber der Heilige Geist macht sogar Steine lebendig, wenn er das wollte (Matthäus 3,9). Warum musste Gott also Jesus sein? Weil es der Geist Gottes (und die Schrift) offenbart und weil Gott es so wollte. Gott ist das Alpha und das Omega und ER war tot und ist wieder lebendig geworden - wer anders als Jesus Christus (das Lamm Gottes) könnte hier gemeint sein (Offenbarung 1, 14-18)? Amen - das heißt wörtlich: So ist es!

()


Diese Andacht gibt es auch in Englisch: Why did God have to be Jesus?

Diese Andacht gibt es auch in Afrikaans: Hoekom moes God Jesus word?


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Jesus, Johannes, Gottes, Geist, Christus, Wort, Leben, Sohn, Mensch


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Ab ins neue Jahr !' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5540 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'How do I get to heaven?' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | afrikaans: 'Niks is onmoontlik nie' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de