Bitterstoffe unseres Lebens... -|- Andacht von Tanja Graube (Daily-Message-Archiv, 05. Jul 2012)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3573

für den 05. Jul 2012 - Autor:

Bitterstoffe unseres Lebens...

Da kamen sie nach Mara, aber sie konnten das Wasser von Mara nicht trinken, denn es war bitter. Darum gab man [dem Ort] den Namen Mara. Da schrie er zum HERRN, und der HERR zeigte ihm ein Stück Holz; das warf er ins Wasser, und das Wasser wurde süß. Dort legte er Ordnung und Recht für es fest, und dort prüfte er es

2 Mose 15, 23 *©*
 

Ihr Lieben,

nur kurze Zeit nach ihrer Befreiung aus Ägypten, der Durchquerung des Meeres und ihrem Jubel über ihre Rettung machte das Volk Israel seine erste herausfordernde Glaubenserfahrung. Drei Tage wanderten sie durch die Wüste, durstig und erschöpft und fanden ''nur'' eine bittere Quelle, deren Wasser sie nicht trinken konnten.

Kennen wir solche Erfahrungen??? Aus der tiefen Dankbarkeit über Gottes Wirken in unserem Leben, aus dem Lobpreis über seine Allmacht heraus stossen wir an unsere menschlichen Grenzen, begegnen so mancher ''Bitterkeit'' und diese Lebensumstände/-situationen scheinen uns ungeniessbar, ja, sogar oft auch als ungerecht und wir fangen an, gegen Gott zu murren. Verstehen nicht, warum ER dieses oder jenes zulässt.

Ich habe verschiedene Erfahrungen mit diesen bitteren Quellen in meinem Leben gemacht.

Ein paar dieser Quellen habe ich mir selber ''gesucht''. Sie sahen so vielversprechend aus, vermeintliche Lebenskraft und Lebendigkeit schienen aus ihnen herauszusprudeln. Statt dessen aber waren sie pures Gift, liessen mich innerlich verdursten und raubten Kraft anstatt sie zu geben.

Zu anderen bitteren Quellen wurde ich von Gott geführt, nicht um mir zu schaden, sondern zu meinem Besten. In der Naturmedizin z.B. wirken Bitterstoffe u.a. appetitanregend, verdauungsfördernd, manche sogar fiebersenkend, insgesamt wird das Abwehrsystem des Körpers gestärkt.
So erlebte ich auch diese bitteren Quellen als etwas Heilsames. Sie halfen mir,
1. indem sie meinen ''Appetit'' nach Gottes Nähe und Reden anregten, ich wollte mehr und mehr Sein Reden und Handeln erleben.
2. geistliche Wahrheiten zu verdauen, ganz tief zu verinnerlichen und das Ausscheiden/Unterscheiden von geistlichen Lügen zu beschleunigen um Seine Ordnung und Rechte mehr und mehr zu erkennen.
3. mein Glaubensleben zu stärken und gaben meiner Gottesbeziehung eine spürbare Tiefe und Nähe.

Unabhängig davon, ob ich diese Wege zu den verschiedenen bitteren Quellen meines Lebens selber gegangen bin oder dort hingeführt wurde, diese Erfahrungen dienten mir zum Besten und so auch Dir. Ich lade Dich ein, mit mir zu beten:

''Abba, lieber Vater, ich bekenne, ich bin zu Quellen gegangen und habe aus ihnen getrunken, die mir nicht gut taten, von denen ich mir Bestätigung, Identität, Leben und Kraft unbewusst und auch bewusst erhoffte, aber sie waren bittere Quellen, die nicht gaben, was sie versprachen, sondern mir nur Lebenskraft raubten und mich von Dir ablenkten. Jesus, ich liebe Dich und Du bist das lebendige Wasser, erfrische mich, reinige mich, erfülle mich neu mit Deiner Lebensfülle und -kraft. Du lässt mir alles zum Besten dienen, auch diese Bitterstoffe in meinem Leben unterstehen Deiner Herrschaft und wenn ich Dich anrufe, dann wirst Du hören. Wenn ich Dein Opfer am Kreuz von Golgatha für mich in Anspruch nehme, dann ist es das Stück Holz, das in das Bittere meines Lebens fällt und es verwandelt. Du bist HERR über alles. Ich danke Dir, dass ich Dein sein darf und Du mich hälst, niemand und nichts mich jemals aus Deiner guten Hand reissen kann und wird! Amen!''

In diesem Sinne sei gesegnet und bewahrt in allem Tun und Lassen, Deine

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Tanja Graube eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Quellen, Wasser, Leben, Mara, Lebens, Erfahrungen, Deiner, Bitterstoffe, Besten, Stück


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Gedanken erneuern und Einstellung ändern' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5441 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Have you ever seen God?' | lettisch: 'Bezgrēcīgs' | afrikaans: 'Op die straat van Hoop Deel 1' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de