Religiöses Bügeln -|- Andacht von Heinemann (Daily-Message-Archiv, 23. Jan 2007)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 1583

für den 23. Jan 2007 - Autor:

Religiöses Bügeln

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Matthäus 6, 33 *©*
 

Hat Sie die Überschrift verblüfft? Kann ich mir vorstellen. Was ich damit meine ist, dass ich oftmals das Gefühl habe, dass Predigten oder Schriften am Zuhörer oder am Leser schon an dem Schutzwall scheitern, den Menschen um ihr Herz gezogen haben. Das wird dann so „glattgebügelt“. Man hört ein Predigtthema und schon läuft das Bügeleisen heiß. Ach ja, ein ganz nettes Thema. Ja, wirklich ansprechend. Habe ich schon oft was drüber gehört und gelesen. Trifft ja auch bei meinem Bruder „Fritz Pilz“ genau zu. Mal sehen, wie dieser Pastor das auslegt.

Verstehen Sie? Glattgebügelt. Für mich so ohne Kanten. Nichts woran ich mich noch reiben müsste. Schon hundertmal gehört. Aber heute bleiben die Bügeleisen mal kalt! Heute schauen wir mal nicht unseren Nachbarn an, sondern in den Spiegel bei dem Thema: Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Wem geht es so gut, dass er rundherum keinen Mangel hat und keinerlei Probleme? Wir alle haben doch so Dinge in unserem Leben, die unserem Maßstab nicht genügen, und Gottes Maßstab schon lange nicht. Gottes Maßstab ist nämlich, dass seine Kinder die Fülle und die volle Genüge haben. Aber warum haben wir sie dann nicht, diese ganzen Verheißungen?

2.Kor. 9, 8 Er hat die Macht, euch so reich zu beschenken, dass ihr nicht nur jederzeit genug habt für euch selbst, sondern auch noch anderen reichlich Gutes tun könnt.

Warum ist das nicht sichtbar in unser aller Leben? Könnte es sein, das das mit der Bibelstelle zu tun hat, die wir zu Anfang beleuchtet haben? Trachten wir zuerst nach dem Reiche Gottes? Steht er in unserem Leben immer an erster Stelle? Und wenn nicht, was steht dem Im Wege? Wenn wir nicht beherzigen, dass Gott in unserem Leben die erste Rolle spielt berauben wir uns selbst so vieler Dinge.

5. Mose 28, 2 und weil du der Stimme des HERRN, deines Gottes, gehorsam gewesen bist, werden über dich kommen und dir zuteil werden alle diese Segnungen:….
1.Könige 3,14 Und wenn du in meinen Wegen wandeln wirst, dass du hältst meine Satzungen und Gebote, wie dein Vater David gewandelt ist, so werde ich dir ein langes Leben geben.
Psalm 37,4 Habe deine Lust am HERRN; der wird dir geben, was dein Herz wünscht.
Psalm 37,25 Ich bin jung gewesen und alt geworden und habe noch nie den Gerechten verlassen gesehen und seine Kinder um Brot betteln.

Und noch viele andere Verheißungen, die die Bibel bereithält sind für den, der Gott an erster Stelle in seinem Leben hat!

Gott ist ein eifersüchtiger Herr! Das bringt auch schon sein erstes Gebot zum Ausdruck! Ich bin der Herr Dein Gott1 Du sollst keine anderen Götter haben neben mir! Wo fängt das an? Erst, wenn wir uns eine Buddha Statue aufs Regal stellen und diese anbeten? Natürlich nicht. Das beginnt schon damit, wenn wir etwas anderes als wichtiger erachten. Tolles Fußballspiel im Fernsehen. Gottesdienst? Na ja, kann ich nächste Woche immer noch hingehen. Bibellesen? Beten? Na, ja, heue bin ich nicht dazu gekommen, habe aber im Computerspiel den 5.Level erreicht. Da bügeln wir jetzt mal nicht, sondern schauen in uns hinein. Bei nichts ist der Mensch so erfinderisch wie bei Ausreden. Noch schlimmer ist es wenn wir noch jemanden anderes finden, der Schuld haben könnte. Siehe Adam- Eva Ich konnte gestern die Bibellese nicht machen weil meine Schwester das Buch hatte.

Oder es ist das mangelnde Vertrauen, das uns von den Segnungen abschneidet. Trauen wir Gott zu, dass er uns heilen kann? Wirklich innerlich? Bügeleisen zur Seite!!!

Zum Beispiel ist in der Gegenwart Gottes doch Heilung, oder? Wie kann es dann dahin kommen, dass wir dem Gottesdienst dann fernbleiben, wenn es uns nicht so gut geht? „Ich war so erkältet, da wollte ich nicht noch rausgehen! Ich habe mich einfach nicht gefühlt in den Gottesdienst zu kommen.'' Aber ist es nicht so, dass wir gerade dann, wenn es uns nicht so gut geht, in die Gegenwart Gottes kommen sollen. Gott will uns dienen, und wir gehen nicht hin! Oder glauben wir nicht daran? Haben wir gar nicht das Vertrauen zu Gott?

Nun glauben Sie bitte nicht, dass ich immer im vollen Segen Gottes gehe! Auch ich habe Bereiche in meinem Leben, wo nicht immer alles so läuft wie ich oder mein Schöpfer sich das vorstellen. Außerdem ist Gottes Handeln immer souverän!!! Nicht von unserem Handeln abhängig. Aber, und da bin ich mir ganz sicher, je näher wir an Jesus dran sind, desto mehr Segen empfangen wir! Je näher wir IHM sind, desto heiler sind wir an Körper Seele und Geist! So wie die Frau in Matthäus 9, 20. Sie setzte sich über die jüdischen Gesetze hinweg und versuchte Alles um zu Jesus zu gelangen, denn sie wusste, bei IHM findet sie Heilung! Und ihr Glaube wurde belohnt!

Stellen auch Sie mal heute Ihr „Bügeleisen“ zur Seite und trachten Sie zuerst nach seinem Reich und seiner Gerechtigkeit.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Heinemann eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Stark wie ein Baum' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5897 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'God is without iniquity' | afrikaans: 'Sirkulêre Tesis' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.