Daily-Message die tägliche Andacht

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Das Wort wirken lassen

Er kam zum Glauben an den Herrn mit seinem ganzen Hause, und auch viele Leute, die zuhörten, wurden gläubig und ließen sich taufen.

Apostelgeschichte 18,8 *©*
 

Wie schön ist es zu hören, das damals und auch heute Menschen zum Glauben kamen und kommen. Doch ist es wirklich heutzutage so einfach? Von Überlegungen und darüber Nachdenken, ob es sich lohnt zum Glauben zu kommen lesen wir nichts über diese in unserem Vers genannten Leute. Vielmehr haben sie den Glauben schlicht und völlig unkompliziert, doch auch mit einem gewissen Vertrauen an Gott, angenommen. Kein Warum, oder ist es richtig, ja aber usw.., wir hören nur ein schweigsames und schnelles Annehmen der neuen Glaubensrichtung sowie die umgehend anschließende äußerliche Bekennung (Taufe) zu diesem Glauben.

Wie wirkt Gott heute? Ist es tatsächlich so einfach wie damals? Gott spricht heute durch sein Wort zu allen Menschen, indem er sagt: Heute wenn ihr meine Stimme (mein Wort, auf verschiedenen Weisen (Lesen, Hören, Sehen) so verhärtet euch Herzen nicht. (Hebräer 3,15). Mit Herzen sind sehr wahrscheinlich auch die Sinne gemeint. Gott wirkt doch nur, in wie weit der Mensch es zu lässt. Auch wenn die Annahme des Glaubens nicht sofort und auf der Stelle geschieht, so sollte doch der Mensch, der das Wort hört, zumindest „offene Ohren“ dafür haben. Wie sagte einst der überaus weiseste Mensch auf Erden (der große König Salomo): „Wohl dem, der Gott allewege fürchtet! Wer aber sein Herz verhärtet, wird ins Unglück fallen“. (Sprüche 28,14)

Und wie steht es mit den bereits bekehrten Menschen? Diese sind durchaus nicht davon ausgenommen!! Diese sind zwar in eine andere Stellung von Gottes Sicht her versetzt worden und haben auch ein Anrecht auf das ewige und himmlische Leben, doch nur insoweit wie sie nach Annahme des Glaubens auch dementsprechend damit umgehen. Lassen wir heutzutage Gottes Wort zu uns regelmäßig reden und wirken? Bitten wir um mehr Erkenntnisse aus dem Wort Gottes? Erbeten wir die Wunder, die der Herr in seinem Worte tut (Psalm 119,18)? Denken wir daran, wir können immer nur soviel geben, wie wir bekommen haben. Dies ist ein eindeutiger Faktor, an dem nichts zu rütteln ist!!

Natürlich wirkt Gottes Wort in seine Kraft heute genauso wie damals, denn Gott ist der Selbe damals wie heute. Nun gilt für uns alle (ob bekehrt oder nicht, kurz davor oder kommt gar nicht in Frage) etwas völlig einfaches: Ärgern wir uns nicht daran, wenn wir es zu hören bekommen !!


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Shimon Kephas eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2014 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

Permalink: http://daily-message.de/archiv/archiv4323.php
Wir freuen uns, wenn du einen der Buttons klicken willst. Überleg aber, ob du die Startseite
oder diese spezielle Andacht veröffentlichen willst - dann geh erst auf den Permalink.


Keywords: Wort, Gott, Glauben, Gottes, Menschen, Mensch, Leute, Herzen, Glaubens, Diese
mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
     


 ||  zufällige Andacht Zufalls-
Andacht


Suchen in der
Daily-Message
Loading


 


Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 4323 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis

Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | Google+ | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  andacht.center | verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Besucherzähler
.