Daily-Message die tägliche Andacht

Daily-Message
Die tägliche Andacht

100 Prozent!

Der Vater hat den Sohn lieb und hat ihm alles in seine Hand gegeben. Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben. Wer aber dem Sohn nicht gehorsam ist, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt über ihm.

(Johannres 3/35-36) *©*
 

Nun haben wir Gott sei dank, die Feiertage auch wieder gut hinter uns gebracht und wir laufen gesättigt und erschöpft in die folgenden Tage hinein. Die Feiertage mussten ja auch gut vorbereitet sein, darum tat ich Eierfärben und Lämmer backen und eine Torte für den Osterbesuch hatte ich auch angefertigt. In der Gemeinde bereiteten wir für Sonntag ein gut besuchtes Osterfrühstück vor und am Nachmittag, kamen meine Kinder mit den Enkeln zum Kaffee und Torte und anschließendem Abendessen vorbei. Zum Glück war das Wetter halbwegs schön und wir konnten den Kids die Osternester im Garten verstecken. Montags hatte ich nochmals Kinderbesuch und ich richtete das traditionelle Osteressen vor, welches Osterschinken, Kartoffelknödel und Eierkren und oder Kartoffelpüree beinhaltet. Wir hatten eine schöne Gemeinschaft und ich freue mich, denn rückblickend kann ich sagen, es war ein schönes Wochenende und es zahlte sich wirklich aus, dass ich 100 Prozent meines Einsatzes gab.

100 Prozent? Das ist das Stichwort für Heute und da muss ich gleich nochmals auf die Dailys der vergangenen Tage zurück schauen. Ausführlich berichteten wir Schreiber über die Geschehnisse der damaligen Zeit, wo Jesus für uns 100 Prozent gab. Jesus ging für unsere Schuld den Weg der Peinigung bis zum Tod am Kreuz. Ja, Jesus gab alles, er gab 100 Prozent indem er sein Leben für unsere Sünden hingab und er blieb bis zum letzten Atemzug dabei. (Matthäus 27/31-50) Ich bin froh darüber, denn somit haben „Wir!“ die einzige Chance zu überleben. Aber das Beste daran ist, das Jesus auch 100prozentig wieder auferstand. Es ist bewiesen, das Grab war leer und Jesus begegnete verschiedenen Menschen zum Zeugnis, welche man in der Bibel auch nachlesen kann. zb ( Markus 16/9; Johannes 21/14; Lukas 24/13-35) Jesus gab nicht nur 100prozentig sein Leben, nein er nahm es auch als ganzes wieder an sich.

Jesus lebt 100prozentig und das kann auch ich bezeugen, denn er sprach in meiner größten Not in mein Leben und beendete meine damalige Verlorenheit. Jesus reichte mir für „Immer und Ewig“ seine Hand und das mit seinen verlässlichen 100 Prozent! Er lies mich verstehen, er gab sein Leben für meine Sünden und ich gab ihm um Vergebung bittend mein ganzes Leben. Doch halt, gab ich ihm tatsächlich mein ganzes Leben? Gebe ich ihm heute 12 Jahre nach seiner Handreichung 100 Prozent meines Daseins? Oh Oh, da muss ich ganz stark in mich gehen, denn ich weiß oftmals gebe ich zwar 100 Prozent Einsatz für mein Leben und dem was anfällt und es ist auch gut so, doch ob ich das auch für Jesus gebe? Wie geht es euch damit? Gebt ihr eure 100 Prozent für den Herrn? Ich bin überzeugt, die meisten von uns haben gewiss den Vorsatz alles richtig zu machen und sind gewillt 100 Prozent für Jesus zu geben, aber schlussendlich geben wir alle viel zu schnell wieder auf und es werden oftmals nur ganz wenige klägliche Prozente die wir dann tatsächlich für Jesus aufbringen.

Wie gut das Jesus durchhielt und es schaffen durfte, mit ganzem Einsatz seine 100 Prozent für unsere Errettung zu geben. Unvorstellbar, wenn er seinen Kreuzweg den er für uns gehen musste beendet hätte, weil er so wie wir plötzlich keine Lust mehr gehabt hätte, oder wenn er der Aufforderung sich selbst vom Kreuz zu befreien, Folge geleistet hätte? (Markus 15/29-32) Ja es wäre einfach unvorstellbar, dann wären wir jetzt alle Hoffnungslos verloren. Aber Jesus ist zum Glück gekommen um uns zu retten!

(Lukas 19/10)
Der Menschensohn ist gekommen, um die Verlorenen zu suchen und zu retten.«

Ja, Jesus wusste über die Notwendigkeit unserer Sühnung bestens bescheid, er wusste das wir es ohne ihn niemals hätten zum Vater schaffen könnten.(Johannes 14/6) Deswegen und vor allem aus Gehorsam dem Vater gegenüber gab er alles, sowie auch sein Vater alles an ihm übergab. Jesus bekam nicht nur den Joker für uns zu sterben, nein er bekam dadurch auch die ganze Macht von Gott übergeben. (Johannes 3/35-36) Denn durch seinen Tod und die Auferstehung, hat er die gesamte Macht über die Welt, den Tod und den Teufel bekommen. Jesus Gehorsamkeit wurde mit 100 Prozent belohnt und wir können sicher sein das unser Gehorsam zu Jesus ebenso seinen Lohn bis in die Ewigkeit hervorbringt. Es zahlt sich einfach aus 100 Prozent für ihn zu geben. Amen

Seid herzlichst gesegnet, eure


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Hojus eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2014 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

Permalink: http://daily-message.de/archiv/archiv4231.php
Wir freuen uns, wenn du einen der Buttons klicken willst. Überleg aber, ob du die Startseite
oder diese spezielle Andacht veröffentlichen willst - dann geh erst auf den Permalink.


Keywords: Jesus, Prozent, Leben, Vater, Tod, Sohn, Johannes, Torte, Tage, Sünden
mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
     


 ||  zufällige Andacht Zufalls-
Andacht


Suchen in der
Daily-Message
Loading


 


Daily-Message - der Shop

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 4231 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis

Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | Google+ | gigeri.ch

Besucherzähler
.