mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 994 - Mon., 13 Jun 2005

Eigentum verpflichtet

Höret dies, die ihr die Armen unterdrückt und die Elenden im Lande zugrunde richtet und sprecht: Wann will denn der Neumond ein Ende haben, daß wir Getreide verkaufen, und der Sabbat, daß wir Korn feilhalten können und das Maß verringern und den Preis steigern und die Waage fälschen, damit wir die Armen um Geld und die Geringen um ein Paar Schuhe in unsere Gewalt bringen und Spreu für Korn verkaufen? Der HERR hat bei sich, dem Ruhm Jakobs, geschworen: Niemals werde ich diese ihre Taten vergessen.

Amos 8,4-7


Ja, so denke ich mir, wenn ich diese Bibelstelle lese: Es gibt eine Menge von Werten und das Wort des lebendigen Gottes lehrt uns, sie richtig einzustufen und recht zu gebrauchen.

Der Prophet Amos klagt hier ganz bestimmte Leute an, nämlich die Wucherer, die es kaum erwarten können, dass so ein leidiger Sabbat oder sonst ein Fest vorbei ist, weil das ihre Geschäfte unterbricht.

Heute ist dieser Kampf, diese Gegnerschaft gegenüber Fest- und Feiertagen mehr ins Unpersönliche, ins Anonyme gerückt; heute tritt diese Erscheinung unter dem Sammelnamen ''Die Wirtschaft'' auf. Ihr kommt dabei eine verweltlichte Öffentlichkeit sehr entgegen, welche bloß noch von einem freien Wochenende spricht und schon lange nichts mehr davon weiß bzw. wissen will, dass der christliche Sonntag den Anfang der Woche bildet.

Und so wartet man ungeduldig das Ende dieser Ruhetage ab, um montags wieder neu anzufangen und den Profit bringenden Arbeitsprozess fortzusetzen. Es sind diesem Arbeitsprozess, dem Moloch Profit ja bereits viele schöne Feiertage zum Opfer gefallen, und jetzt wird gerade mal wieder am Pfingstmontag gerüttelt.

Und wetten dass der Sonntag bald auch wieder an der Reihe ist?

Und das ist etwas, was selbst die Wucherer zu Amos Zeiten nie und nimmer gewagt hätten! Es ist doch schizophren: Die Arbeitskräfte, welche lange Jahre dafür gekämpft haben, dass sie das Wochenende frei haben, diese Arbeiter bringt man nun um ihre dringend notwendige Pause und sie, - sie lassen es sich - notgedrungenermaßen - auch noch gefallen!

Es wäre an der zeit, das leute wie der Prophet Amos damals auftehen und Front machen gegen Wirtschaft, Profitdenken und Gewinnstreben. Nur - so frage ich mich - wo sind diese Leute?

Sind vielleicht wir, jeder einzelne von uns, hier gefragt?

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!