mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 68 - Sat., 30 Nov 2002

Unser Leben und Wir

Fürchte dich nicht, sondern sei fröhlich und getrost, denn der Herr kann auch große Dinge tun/ Aber von Gottes Gnade bin ich , was ich bin.

Joel 2, 21/ 1. Korinther 15, 10a


hi
tja unser leben und wir das ist schon so eine sache. ich weiss nicht wie es euch geht aber ich habe ziemlich oft probleme mit meinem leben. ich muss verantwortung übernehemn, entscheidungen treffen und diese dann umsetzen. ich muss zeiten einhalten, ehrlich sein. ziemlich oft frage ich mich wo dann die zeit für mich und gott bleibt. bin oft frustriert das nichts so funktioniert wie ich will. ich denke genau das ist das problem, ich will. ich frage nicht, gott was willst du, sondern was will ich. kennt ihr das?
dann komme ich ganz geknickt zu gott und komme mir total dumm vor. bin ich warscheinlich auch. aber jesus nimmt mich immer und immer wieder an weil er mich liebt. ich denke das ist das wichtigste. wir sollten wissen, dass gott uns liebt und dass alles wirklich alles aus liebe zu uns geschieht.
würdest du dein kind sterben lassen für einen anderen menschen? gott hat jesus sterben lassen.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!