mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6753 - Sat., 20 Mar 2021

Seine Gnade bleibt

Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben, und das nicht aus euch — Gottes Gabe ist es;

Epheser 2,8


Heute möchte ich über Gnade schreiben. In vielen Stellen der Bibel wird auf Gottes Gnade hingewiesen. In Zeiten wie diesen sollten wir uns weit mehr bewusst werden, wie abhängig wir von seiner Gnade sind und deshalb dankbarer sein denn je, weil sie trotz allem ewig bestehen bleibt. Zeitzeugen der Bibel beweisen uns die Wahrhaftigkeit dieser Verheißung.

(1. Chroniker 16,34)
Dankt dem Herrn, denn er ist gut und seine Gnade bleibt ewig bestehen

Psalm 136 zeugt von Gottes Schöpfung und seiner Geschichte mit den Menschen. Es wird darin Gottes Gnade hochgehalten und beständig wiederholt.

Dankt dem Gott des Himmels. Denn seine Gnade bleibt ewig bestehen.

Psalm 118 zeugt von einem persönlichen Bezug zur Gnade Gottes. Der Schreiber erzählt wie der Herr auf seine Hilferufe reagierte und ihm half. Er berichtet von seinem persönlichen Erleben mit der Gnade Gottes und er preist ihn deshalb aus vollem Mund.

Dankt dem Herrn, denn er ist gut und seine Gnade bleibt ewig bestehen.

Unsere Gnade beginnt mit der Schöpfung, als Gott sagte: „Wir wollen Menschen machen!“ (1. Mose 1,26) Gott erschuf Adam und Eva und bestimmte somit auch unsere persönliche Schöpfung.(Psalm 139) Gottes Gnade reicht weit hinaus und sie endet nie, denn sie fließt schlussendlich zurück in den Ursprung, in dem sie gegründet ist. Mit und durch Jesus, war; ist und bleibt sie beständig.

Wie die Bibel oftmalig Gottes Gnade hervorhebt, genau so sollten wir uns viel mehr bewusst machen, worauf sie gegründet ist. Denn diese Gnade, die uns unverdient zufällt, kostete seinem Sohn das Leben. Damit dürfen wir nicht leichtfertig umgehen, weil durch ihn sind wir gerettet!

(Johannes 3:16-17)
Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde.

Wenn das kein Grund zum Danken ist! Kommt, lasst uns bewusster in seiner Gnade leben, welche Gott jeden Tag neu für uns bereit hält. Amen

.(Psalm 117,29) Denn seine Gnade und Wahrheit waltet über uns in Ewigkeit. Halleluja!

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!