mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6705 - Sun., 31 Jan 2021

Sicherheit in Christus

Wer will uns scheiden von der Liebe Christi? Trübsal oder Angst oder Verfolgung oder Hunger oder Blöße oder Gefahr oder Schwert?

Römer 8 :35


Wir leben in einer unruhigen schlimmen Zeit. Umweltkatstrophen, Terror, Krankheit regieren die Welt. Längst hören wir es nicht nur mehr durch die Medien, oft erleben wir auch im eigenen Umfeld große Not. Im Moment fürchtet man nicht nur den Virus, sondern dass durch die Maßnahmen die Weltwirtschaft komplett zusammenbricht!

Viele Fragen gehen durch unsere Gehirne. Was kommt als nächstes? Wie geht es weiter? Wird es wieder bessere Zeiten geben? Die Menschen haben Angst, fürchten sich vor dem Morgen! Massen stehen auf und wehren sich und geben ihrem Unmut lautstark in Demos bekannt.

Was uns allesamt fehlt ist Sicherheit. Ja, danach sehnen wir uns. Wir wollen etwas haben worauf wir unsere Zukunft bauen können. Wir benötigen eine Sicherheit, die nicht wankt oder gar zusammenbricht. Wir wollen uns in Sicherheit wiegen, das umfasst viele Bereiche.

Wir benötigen soziale, nationale und öffentliche Sicherheit und Ordnung. Wir brauchen die innere Sicherheit, zb das gesichert sein des Staates und der Bürger gegenüber Terrorakten, Revolten und Gewaltverbrechen und wir brauchen die Sicherheit der Daten als höchste Priorität vor dem Zugriff Unbefugter. Um gut leben zu können benötigen wir die Sicherheit der Arbeitsplätze und vieles mehr.

Ja, wir benötigen Sicherheit, doch im Grunde grenzt es an der Umsetzung. Die Weltwirtschaft ist nicht gesichert, Arbeitsplätze wanken, die Regierung besteht nur aus Menschen. Wo es menschelt, passieren Fehler, so war es schon seit Anbeginn der Welt! (1. Mose 3 ) Aber, wenn alles zerbricht, wer gibt uns diese Sicherheit, nach der wir uns so sehnen?

(Psalm 3:4-6)
Doch du, Herr, umgibst mich mit deinem Schutz, du bist meine Ehre und richtest mich auf. Ich rufe zum Herrn, und er antwortet mir von seinem heiligen Berg. Ich legte mich nieder, um zu schlafen, und erwachte in Sicherheit, denn der Herr behütete mich!

David hatte es begriffen. Der Herr war sein Schutz; er gab ihm Sicherheit zu jeder Zeit! Im Psalm 23 bezeugte er, dass er selbst im dunklen Tal geborgen und in Sicherheit war, weil Gott bei ihm war. Viele Verse in der Bibel machen uns Mut und bestätigen uns, dass wir die Sicherheit, nach der wir suchen, nur bei Gott finden!

(Sprüche 14:26 )
Wer den Herrn achtet, lebt in Sicherheit; er wird auch seinen Kindern eine sichere Zuflucht sein.
(Sprüche 19:23 )
Die Ehrfurcht vor dem Herrn schenkt Leben und Sicherheit und bewahrt vor Unglück.
(2.Korinther 5,5 )
Gott selbst hat uns darauf vorbereitet und uns als Sicherheit seinen Heiligen Geist gegeben.
(2.Timotheus 1:7 )
...(aber)... Gott hat uns nicht einen Geist der Furcht gegeben, sondern einen Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.
(Römer 8:28 )
..wir(dürfen) wissen, dass für die, die Gott lieben und nach seinem Willen fragen zu ihm gehören, alles zum Guten führt !
(Römer 8:35)
Wir werden nicht von Gottes Liebe getrennt!
(Philipper 3:20)
..unsere Heimat ist der Himmel, wo Jesus Christus, der Herr, lebt. Und wir warten sehnsüchtig auf ihn, auf die Rückkehr unseres Erlösers.
(2.Korinther 21.b-22 )
…Er hat uns einen Auftrag erteilt und bestätigt, dass wir zu ihm gehören, indem er uns den Heiligen Geist ins Herz gab. Dieser ist eine Sicherheit für alles, was er uns noch schenken wird!
(Hebräer 4:16)
Lasst uns deshalb zuversichtlich vor den Thron unseres gnädigen Gottes treten. Dort werden wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade (Sicherheit) finden, die uns helfen wird, wenn wir sie brauchen!.

Die Auflistung bedarf keiner weiteren Worte, lassen wir sie in uns wirken! Amen

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!