mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6656 - Sun., 13 Dec 2020

Engel des Herrn ...

Lobet den HERRN, ihr seine Engel, / ihr starken Helden, die ihr sein Wort ausführt, dass man höre auf die Stimme seines Wortes!

Psalm 103,20


Wir gehen in großen Schritten auf Weihnachten zu. Es ist auch die Zeit der Weihnachtsengel. Überall kann man sie nun sehen. Ich selbst habe einst einen wunderschönen Engel aus Keramik geschenkt bekommen, den ich schon jahrelang im Advent als Deko herausstelle.

Die Existenz des Weihnachtsengels entspringt wohl dem menschlichen Gedankengut zu Erscheinungen von Engel um die Biblische Geschichte rund um Jesus Geburt. So begegnete Zacharias und Maria der Erzengel Gabriel um Botschaft von Gott zu empfangen. Josef wurde im Traum vom Engel des Herrn überzeugt, und zu den Hirten war mit dem Engel des Herrn zusätzlich eine Himmlische Heerschar von Engeln, die ihnen Jesus Geburt verkündeten, erschienen.

(nachzulesen in Lukas 1 bis 2:40, Matthäus 1:18 bis 2:15)

Geschichtlich belegt gab es diese Engelserscheinungen, aber es wird ganz klar herausgefiltert, dass es sich um „die Engel des Herrn“ und die Engelsherrschaft des Himmels handelte. Wichtig ist, dass Gott selbst sie gesandt hatte, um den Menschen seine Botschaft von seinem Rettungsplan zu bringen.

Die Botschaft von Weihnacht

Ein Engel kam und sprach zu mir:
Hör hin - was ich dir sage
die Frohe Botschaft bring ich dir,
verkünde sie nun alle Tage.

Den Menschen, die als Hirten dienen,
bin ich vor langer Zeit erschienen.
Hab ihnen mitten in der Nacht,
die Botschaft von Freude und Frieden gebracht.

In einem Stalle ward ein Kind geboren,
zum Heil der Menschheit auserkoren.
Ein Stern hat Weg und Ort beschrieben,
die Zeit hat die Hirten vorangetrieben.

Gott sandte im Kind seinen einzigen Sohn,
im Stalle geboren, das sagte ich schon.
Maria und Josef glückselig und froh
und die Hirten waren es ebenso.

Das Kind im Stall, Messias genannt,
wurde als Heiland und Retter bekannt.
Gott selbst war die Botschaft vom ewigen Leben,
er musste am Kreuz sein Leben hingeben.

Der Engel redete weiter fort:
verkünde was war an jedem Ort.
Die Menschen rennen sonst in der Not,
in ihr Verderben, den ewigen Tod.

Verkünde, es will wieder Weihnachten werden,
mit Jesus kommt auch der Frieden auf Erden.
Uns gilt seine Gnade, noch schenkt er Zeit,
glückselig sind die, die zur Umkehr bereit.

Nun steh ich hier und sage euch an,
wie schon der Engel hat früher getan.
Bring gute Kunde von Liebe und Freud,
die Botschaft von Weihnacht gilt auch noch heut!

© Rosemarie Schauer




Fortsetzung folgt…

Seit herzlichst gesegnet, eure



()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!