mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6580 - Mon., 28 Sep 2020

Zeitzeichen

Es spricht, der dies bezeugt: Ja, ich komme bald. - Amen, ja, komm, Herr Jesus!

Offb 22,20


Unsere Bibel ist in großen Teilen ein historisches Buch. Es fängt an bei der Erzählung über die Schöpfung der Welt, dann die Geschichte von Adam und Eva, über die Sintflut zum Bund Gottes mit Mose und dem Volk Israel am Sinai, bis hin zur Zerstreuung des Volkes. Im Neuen Testament geht es dann weiter von der Geburt Jesu über sein Wirken, Sterben und Auferstehen bis hin zu den ersten christlichen Gemeinden. Hier sind auch die neutestamentlichen Briefen an zu siedeln.

Den Abschluß der Bibel macht jedoch ein Buch, dass hier etwas aus dem Rahmen fällt. Es ist die Offenbarung des Johannes. Es nimmt viele alttestamentliche Bilder wieder auf und spannt den Bogen dann bis in die Zukunft, zur Wiederkehr unseres Herrn Jesus.

Erst dieses Buch macht die Bibel wirklich vollständig. Unser Gott ist ein Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Er sagt von sich selbst: (Offb 22,13) ''Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.'' Das Alte Testament zeigt uns unsere Herkunft, den Anfang des Weges Gottes mit uns Menschen. Die Evangelien, die Apostelgeschichte und die Briefe wollen uns Wegweiser für unser heutiges Leben sein. Doch wo gehen wir hin? Mit unserem irdischen Tod wird bei Gott nicht alles zu Ende sein. Genau wie Gott werden wir einmal in der zukünftigen Ewigkeit sein.

Doch bis dahin wird noch einiges geschehen, was uns die Offenbarung berichtet. Es werden Katastrophen und Kriege kommen, das ganze Sortiment an Zerstörung und Unordnung wird über die Welt kommen. Wenn wir heute in unseren Nachrichten lesen, sehen wir, dass diese Zeit bereits begonnen hat. Eine Bewahrung der Schöpfung ist nur noch in sehr begrenztem Maße möglich. Es sind die Zeichen der Endzeit, gegen die wir nichts mehr unternehmen können.

In diese Zeit hinein spricht Jesus diese Worte: ''Ja, ich komme bald''.

Bist du bereit für die Wiederkehr unseres Herrn? Wünscht du dir auch, in seiner Ewigkeit zu sein, oder hast du Angst, auf der falschen Seite zu landen? Noch haben wir Zeit - doch keiner weiß wie lange noch, außer dem Vater.

Also mach dich bereit!

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!