mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6543 - Sat., 22 Aug 2020

Ein reines Herz

Glücklich sind, die ein reines Herz haben, denn sie werden Gott sehen.

Matthäus 5:8 HFA


Ein reines Herz, das hört sich wunderbar an, das wünsche ich mir jeden Tag. Allerdings bin ich in der Praxis des Alltags oft sehr enttäuscht und traurig, wenn ich den Schmutz meines Herzens betrachte.

Da ist mir schon wieder ein so harsches Wort über die Zunge gegangen und ich kann es nicht zurückholen! So etwas macht mich oft mutlos.

Was hat es denn nun auf sich mit diesem Bibel Vers? Warum erreiche ich diesen ''Zustand'', dieses reine Herz einfach nicht? Trotz aller Gebete darum...

Ich muss diesen Satz anders lesen.
Ich lebe noch auf der Erde, noch in einer absolut unvollkommenen Welt.
Das ist so auch gottgewollt.
Ich darf diesen Satz als ein Versprechen lesen, als etwas das mir zugesagt und verheißen wird:
Ich werde einmal ein ganz reines Herz bekommen und dann werde ich Gott sehen können, so wie damals Adam und Eva.

Man sieht nur mit dem Herzen gut, so schrieb es schon Antoine de Saint Exupéry.
Wahrscheinlich sagt Jesus es genau aus diesem Grund so und nicht anders. Deshalb muß es rein sein um sehen zu können /dürfen.

Und bis dahin lebe ich einfach so weiter mit dem Schmutz in allen Ecken?

Nein, das mache ich ja nicht einmal in meinem Zuhause!
Ich kenne Jesus, ich weiß um sein Opfer für alle Menschen und ich freue mich über dieses Liebesgeschenk. Jeden Tag kann ich saubermachen = erkennen, um Vergebung bitten und umkehren.
Das schützt mich nicht vorm Scheitern, aber es läßt mich nicht trostlos einfach vor mich hinleben.
Es verbindet mich mit meinem Schöpfer und meinem Retter und gibt mir Hoffnung für jeden Tag.
Danke Herr, das ich Dir vertrauen darf und das Du mich nährst durch Dein Wort, Amen.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!