mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6480 - Sat., 20 Jun 2020

Alles in Butter?!

Damit meine ich nicht, dass wir euch bis ins Kleinste vorschreiben möchten, wie ihr euren Glauben leben sollt. Wir wollen vielmehr mit euch gemeinsam darauf hinarbeiten, dass ihr voll Freude an eurem Glauben festhaltet

2.Korinther 1,24


Wir sind seit 6 Jahren befreundet und nun schon 4 Jahren glücklich verheiratet, dennoch erleben mein Mann und ich immer wieder neue Eigenschaften am anderen. Obwohl wir uns meist harmonisch im Gleichklang bewegen, sehen wir an uns immer wieder auch Gegensätzliches.

Unlängst beim Frühstück wurde mir bewusst, dass jeder von uns eine andere Art hat, die Butter zu nehmen. Während ich sie oben abschabe, schneidet mein Liebster seine Butter fürs Brot seitlich ab. Da es keine Regel gibt, welche uns vorschreibt wie man Butter richtig verwendet, ist es individuell erlaubt zu schaben oder zu schneiden, ganz wie es einem beliebt.

Es entlockte mir ein Lächeln, weil mir diese Erkenntnis als Metapher zu unserem Glauben diente.

Denn genauso grundverschieden wie wir die Butter am gemeinsamen Frühstückstisch verwenden, leben wir auch unseren Glauben aus. Jeder von uns hat seine individuelle Art mit Gott zu gehen, doch im Grunde sind wir beide am selben Weg, mit Jesus Christus gemeinsam unterwegs.

Während es meine Stärke ist Gott zu hinterfragen, Jesus in den Ohren zu liegen und ihm Antwort und Wegführung abzuverlangen, liest mein Mann oftmals seelenruhig im Wort, um zu seinem Frieden zu kommen. Da es keine Regel gibt, wie man den Glauben auslebt, ist es auch im Sinne Gottes individuell zu bleiben.

(2.Korinther 1:24)
Damit meine ich nicht, dass wir euch bis ins Kleinste vorschreiben möchten, wie ihr euren Glauben leben sollt. Wir wollen vielmehr mit euch gemeinsam darauf hinarbeiten, dass ihr voll Freude an eurem Glauben festhaltet

Paulus bestätigt mein Denken in diesem Vers. Nicht die Art wie wir unseren Glauben leben ist relevant, sondern die Freude und die Beständigkeit daran.

Ich freue mich, dass wir als Christen und besonders auch als Ehepartner, obwohl wir vor Gott eins sind, doch wir selbst bleiben dürfen und unsere Art zu glauben von Gott abhängig ist und nicht von unserer Art es zu tun.

Lasst euch ermutigen an eurem Glauben festzuhalten und euch daran zu freuen, egal wie ihr ihn auslebt, ob ihr abschneidet oder schabt, wenn ihr mit Gott verbunden bleibt, ist alles in Butter! Amen

( Nehemia 8:10)
Und seid nicht bekümmert; denn die Freude am HERRN ist eure Stärke.

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!