mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6384 - Mon., 16 Mar 2020

Pandemie

Du, Erde, höre zu! Siehe, ich will Unheil über dies Volk bringen, ihren verdienten Lohn, weil sie auf meine Worte nicht achten und mein Gesetz verwerfen

Jeremia 6,19


In kürzester Zeit hat sich ein Virus mit den Namen Corona, Covid -19, über Europa ausgebreitet. Wahrscheinlich hat er auch euren Ort, eure Stadt, schon erreicht. Seit zwei Wochen sind wir in Österreich damit behaftet, letzte Woche wurde Landweit der Notstand ausgerufen. Die Menschen sind überfordert, haben Angst und geraten in Panik. Im Nu waren die Regale der Supermarktketten ausgeräumt. Jeder dachte nur an sich, Hauptsache die Familie ist versorgt, wer kann es nicht verstehen?

Es geht so schnell, der Virus breitet sich aus. Alle zwei bis drei Tage verdoppelt sich die Zahl der positiv Erkrankten. Von China nach Italien, Deutschland, Frankreich, Schweiz und Österreich. Über Touristen, die sich beim Apre Ski angesteckt haben, wurde der Virus nach Norwegen und Schweden getragen, so die Medien berichteten. Amerika ist auch schon betroffen! Der Virus wurde von A nach B getragen und wurde wie eine Lawine immer grösser und breiter. Die Welt hält den Atem an, die Epidemie wurde nun zur Pandemie.

Wir sehen die Gefahr und halten uns an die Regel, die uns auferlegt wurden. Viele Menschen können es nicht erkennen oder wollen es nicht wahrhaben. Ich war im Gespräch mit manchen und mich erschaudert ihr Denken. Wer jetzt noch nicht geschnallt hat, dass es um Leben oder Krankheit und Tod geht, dem möchte ich nicht mehr zu nahe kommen.

Dass die Menschen nicht hören wollen, ist auch unsrem Gott bekannt. Seit Adam und Eva hat er mit solchen zu tun gehabt. Nachlesbar oft hat er sie in die Schranken gewiesen und ihnen Krankheit und Not aufgelegt um sie zur Vernunft zu bringen. Doch so manchen konnten auch die schlimmsten Plagen nicht zur Umkehr bringen. (1.Mose 12:17)

Gott ist ein Gott der sich nicht verändert, (Maleachi 3,6 ; Hebräer 13:6) deswegen glaube ich auch, dass er heute so handelt wie damals. Die Welt hat ihre Pandemie dem Ungehorsam gegen Gott zu verdanken. Gott lässt die Seuche zu um die Menschheit, dich und mich, zur Umkehr zu bewegen.

Damals in der Wüste, als Gott die Israeliten mit giftigen Schlangen für ihre Untreue bestrafte, konnten sie sich mit Blick auf die eherne Schlange vor dem sicheren Tod erretten. (4 Mose 21:8-9)

Heute ist es ebenso, es rettet dich der Blick aufs Kreuz, wo Jesus Christus für deine Sünden bezahlte. (Römer 5:6) Wenn du dich im Glauben an die Errettung zu Gott wendest, dann wird er dich auch durch die Tage des Corona Virus bringen.

Lies doch Psalm 91 der gibt dir Trost und Hoffnung in dieser Zeit!

Ich wünsch euch Gottes Schutz und Segen, bleibt gesund!
herzlichst, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!