mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 613 - Fri., 28 May 2004

Liebe deine Feinde

Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde.

Mt 5,44a


Ist euch schon mal aufgefallen, daß man diesen Satz am häufigsten von Leuten hört, die mit dem Christentum nichts zu tun haben, ja, die es verhöhnen? Wenn man einmal etwas gegen solch einen Menschen sagt, hört man oft genug: Du sollst doch deine Feinde lieben.

Wie geht man jetzt damit um? Ich habe diesen Satz gerade zu hören bekommen, in einem Chat, in dem einige Chatter andere einfach sinnlos beleidigten.
Ich habe, da sinnvolles reden nicht möglich war, einfach die Diskussion abgebrochen. Habe ich damit falsch gehandelt?

Ich denke nicht. Liebe heißt nicht, alles zu akzeptieren, was der andere macht. Liebe kann auch mal hart sein, wenn sie den anderen etwas lehren will. Liebe heißt nich grundsätzlich, die andere Wange hinzuhalten, manchmal muß man halt auch mal gegen den anderen handeln, um ihm zu zeigen, daß er etwas falsch macht.

Und dieses Zeigen ist auch ein Stück Liebe, das man dem anderen entgegenbringt, auch wenn er es wohl nicht so verstehen wird.

So kann man, auch wenn man provoziert werden soll, dem anderen noch Liebe entgegenbringen, ohne sich zu unterwerfen und dem anderen ein Siegesgefühl zu geben.

Ich wünsch euch, daß ihr selten in solch eine Situation kommt.
Einen gesegneten Tag noch

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!