mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6116 - Sat., 22 Jun 2019

Einladung zur Gemeinschaft

Merkst du es denn nicht? Noch stehe ich vor deiner Tür und klopfe an. Wer jetzt auf meine Stimme hört und mir die Tür öffnet, zu dem werde ich hineingehen und Gemeinschaft mit ihm haben.

Offenbarung 3 :20


Am Donnerstagnachmittag trafen wir uns zum Gemeindeausflug zusammen. Wir wanderten gemeinsam durch den Wald zu einer Aussichtswarte oben am Berg. Großartig, man konnte von dort hinab ins Tal blicken, wo der Donaustrom in der Wachau, in Niederösterreich, seinen Arm ausgebreitet hat. Die Hitze und ein drohendes Gewitter konnten uns nicht abhalten, denn wir freuten uns über die innige Gemeinschaft mit den Geschwistern. Beim Wandern hat man gut die Möglichkeit und die Zeit dazu, auch einmal mit jenen zu reden, die sonst außen vor bleiben. Anschließend wurden wir von unseren Gemeindeleitern bei einem Buschenschank zur Jause eingeladen. Wir dankten Gott für Speis und Trank und die wunderbare Gemeinschaft.


Der Gemeindeausflug ist für uns zum beliebten Event geworden, doch es gibt immer wieder welche, die der Einladung nicht folgen und auch anderen Zusammentreffen fern bleiben.(Hebräer 10:25) Ich finde es sehr schade, denn es fördert die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Kirche, außerdem dient es dem eigenen Wachstum und der Reife im Glauben. Jene, welche nicht kommen, versäumen dadurch auch Gottes Liebe, die in der Gemeinschaft gelebt wird und auch Gottes Stimme, welche oft durch Predigt und Bibelstudium zu uns spricht. Es sollte uns eigendlich erstrangig bewusst werden, dass Gott selbst in jeder Versammlung zu treffen ist! (Matthäus 18:20)

Doch Gott will dennoch nur Freiwillige, er zwingt keinen zur Gemeinschaft mit ihm. Er ist geduldig und langatmig. Oftmals klopft er an unsere Herzenstür und wartet, dass wir ihm öffnen. Er will mit uns Beziehung halten und er will uns nahe sein, doch er möchte, dass wir ihm die Tür öffnen. Es gibt ein Bild, passend zu diesem Bibelvers: Ein Haus, eine Tür, Jesus steht davor und klopft. Aber er kann nicht öffnen, denn die Tür hat außen keine Schnalle. Der Künstler hat es erfasst. Würde es ein Gegenstück zu diesem Bild geben, stände eine Person im Haus vor dieser Tür, die Hand eventuell auf der Türschnalle ruhend.


Wie ist das mit dir? Lässt du dich einladen oder meidest du die Gemeinschaft? Jesus steht gerade heute vor deiner Herzenstür und klopft an, tu dir etwas Gutes und öffne ihm. Amen


(Psalm 95,7-8): »Heute, wenn ihr seine Stimme hört, so verstockt eure Herzen nicht, wie es bei der Verbitterung geschah.«(Hebräer 3:5)

Merkst du es denn nicht? Noch stehe ich vor deiner Tür und klopfe an. Wer jetzt auf meine Stimme hört und mir die Tür öffnet, zu dem werde ich hineingehen und Gemeinschaft mit ihm haben.(Offenbarung 3:20)


Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!