mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6105 - Tue., 11 Jun 2019

Heiliger Geist

Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.

1Mo 1,2


Das Thema Heiliger Geist ist in meinem Beruf nicht ganz einfach zu behandeln. Mit Gott und Jesus können die Grundschüler noch etwas anfangen. Das ist wie Vater und Sohn. Das erleben sie, wenn es eine intakte Familie ist, täglich. Aber wie passt da dr Heilige Geist rein. Ihn können sie auch nicht greifen, begreifen, kein Beziehungsverhältnis sich vorstellen oder aufbauen.
Was bewirkt überhaupt der Heilige Geist? Wir können es nicht genau erklären, weil er tiefer reicht als unser Verstand. Aber wir erkennen: Er bringt etwas in Bewegung. Und das er was mit Bewegung zu tun hat, verrät die Sprache. Mit den Schülern suche ich Begriffe, in denen das Wort Geist vorkommt. So bringt z.B. ein Geistesblitz oder die Begeisterung einen Menschen ganz schön in Bewegung. Ein Hausgeist ist gut in Bewegung. Die Geisterbahn lebt von der Bewegung, wenn auch mit möglichst gruseligen Überraschungen. Sogar der Himbeergeist hat anregende und bewegende Kräfte. Suche doch noch weitere Geist-Wörter. Du wirst feststellen, dass immer das Gemeinsame die Bewegung ist.
In der Bibel wird für das Wort Geist auch ''Wind'' genommen. Wind ist aber auch nichts anderes als Bewegung. Er kann wahrhaftig starke, dicke Bäume biegen und sogar ausreißen. Da hat schon mancher Sturm bewiesen.
Jesus sagte mal: ''Der Geist weht, wo er will.'' Selbst im ersten Satz in der Bibel kommt das Wort Geist vor: Der Geist Gottes schwebte über den Wassern. Das hat Sinn, denn Gott will etwa in Bewegung bringen.
Gott will uns in Bewegung bringen, dass wir für ihn rausgehen, von ihm weitersagen. Er hat schon längst unseren Ansprechpartner vorbereitet und wir müssen keine Angst haben, den für uns vorbereitenden Menschen anzusprechen. Wir dürfen ihn als eine Kraft verstehen, die das Beste in uns zur Entfaltung bringt.

Durch den Heiligen Geist kann ich meine Vorurteile abbauen, meine Gewohnheiten ändern, meine Gleichgültigkeit überwinden, mir Phantasie zur Liebe und Mut für das Gute geben. Ich kann durch ihn meine Traurigkeit besiegen, Liebe zu Gottes Wort bekommen. ER kann meine Minderwertigkeitsgefühle mir nehmen und Kraft im Leiden geben.
Ich wünsche dir heute, dass du die Bewegung des Heiligen Geistes heute in deinem Alltag erleben darfst, ob bei dir selber oder als SEIN Werkzeug bei andern.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!