mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6021 - Tue., 19 Mar 2019

Erkenntnis

Selig sind die, die geistlich arm sind, denn ihrer ist das Himmelreich

Mt 5,3


Meine Oma sagte immer: Geht ihr noch in eure Kirche? Dann habt ihr es wohl nötig. Weshalb geht man denn sonst in die Kirche? Wenn man Schmerzen hat, geht man zum Arzt. Man braucht ihn. So ist das auch mit Gott und der Kirche bzw. dem Glauben.
Der Schöpfungsbericht spricht davon, dass Gott den Menschen nach seinem Bild und Gleichnis geschaffen habe. Dann muss der Mensch ja um den Gott wissen, nach dessen Bild er entworfen ist. Um zu wissen, wer man ist, muss man von Gott wissen. Um zu wissen, wie man sein soll, muss man sich mit Gott und seinen Aussagen beschäftigen. Eine Kollegin sagte mal: Ich glaube an ein höheres Wesen. Das regelt schon alles und es wird schon alles in Ordnung gehen.
Sich selbst als Mensch erkennen, bedeutet doch, Gott erkennen. Wissen wollen, wie man sein soll, heißt dann auch, Orientierung und Weisung von Gott erhalten. Also: Gottes Wort lesen, hören, verstehen, handeln,.... Es kann sein, dass man feststellt, dass man damit manchmal überfordet ist. Nach Gottes Bild leben, geht über die Kräfte. Gut sein, barmherzig sein wie er, und das Problem des Verzeihens.
Aber gerade deswegen hat man ja Gott nötig. Um seine Kraft zu holen, um Hilfe zu erbitten. Stichwort: Gnade. In den Seligpreisungen heißt es: Selig sind, die arm sind vor Gott. Ich brauche also Gott, um Weisung von ihm zu bekommen. Er gibt mir Kraft, Trost, Hoffnung,.... er weiß , was ich brauche, bevor ich es ausspreche.
Über den Namen der Stadt Wenden bei Siegen wird viel Scherz gemacht. Wenn wir erkennen, wie wir jetzt sind und wer wir eigentlich sein sollten, zwingt uns das eigentlich zum Wenden, zur Umkehr, zum Umdenken.

Ich wünsche dir heute, dass du dich in Ruhe mit Gott beschäftigen kannst und seine Weisung hören darfst.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!