mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 6004 - Sat., 02 Mar 2019

Lebe heute als wärs dein letzter Tag! 1

Von jenem Tag aber und jener Stunde weiß niemand, auch nicht die Engel in den Himmeln, auch nicht der Sohn, sondern der Vater allein.

Matthäus 24: 36


Wir hatten vorigen Sonntag einen speziellen Gottesdienst, welcher durch Botschaften um Freud und Leid gefüllt wurde. Einerseits waren unser Herz, Gedanken und Rede bei der Trauer um unserem lieben Bruder im Glauben, welcher plötzlich aus unserer Mitte gerissen wurde, anderseits durften wir uns an der Nachricht über die baldige Hochzeit eines jungen Paares aus unserem christlichen Umfeld erfreuen. Der junge Mann, der uns an seiner Freude teilhaben lies, regte mich mit seinen herzhaften Gedanken betreff der verschiedenartigen Botschaften an diesem Tag an darüber zu schreiben.

In der Welt heißt es; „Lebe dein Leben im hier und jetzt!“ und viele andere Sprüche ermutigen einem so zu sein wie man will, zu tun was man will und nur nicht dabei an morgen zu denken. Erlaubt ist alles, Hauptsache dir geht es gut dabei. „Lebe dein Leben und nicht das der anderen!“ und „Lebe heute so als wäre es dein letzter Tag! sonst bereust du es etwas nicht getan zu haben. Was gestern war ist längst vorbei, schau nach vorne, schau auf den Platz wo du jetzt gerade stehst.

Nun, der Gedanke im Hier und Jetzt zu sein an sich ist schon gut, denn viele Menschen können leider ihre Vergangenheit nicht loslassen. Sie leben mit dem Schlechten an Ort und Stelle und erleiden täglich dieses Gefühl des Kummers, der Trauer oder des Hasses. Doch der Aufruf lebe so als wäre es dein letzter Tag, diese gemeinte Leichtigkeit, wird von vielen, besonders auch von Christen mit Leichtlebigkeit und Sünde missinterpretiert und mit Bruchteilen aus den Versen in (1. Korinther 6:12 und 10:23) entschuldigt!

Ganz ehrlich, ich denke der Teufel hat die größte Freude daran, dass wir das Leben in vollen Zügen genießen, dass wir unseren Tag anfüllen mit Spaß, Sport und allerlei Vergnügen und wenig Zeit finden sie Gott zu widmen. Wir müssen echt aufpassen, dass wir uns nicht täuschen lassen, er ist ein professioneller Lügner! Johannes benennt ihn sogar als den Vater der Lüge! (Johannes 8:44) Er lockt uns und ruft es uns lauthals zu, winkt mit den vielen Möglichkeiten, um uns in der Gegenwart zu beschäftigen und festzuhalten. „LEBE DEIN LEBEN JETZT!!“, fülle es an, denn es könnte morgen vorbei sein!

..und wenn dem nicht so ist, könnt ihr morgen weiter lesen.. :)


Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!