mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5996 - Fri., 22 Feb 2019

Wozu Kleid aus und anziehen?

Wenn er Geld zusammen bringt wie Staub und sammelt Kleider wie Lehm.

Hiob 27,16


Wir haben gerne Kleider, wir kaufen sie im Bekleidungshaus, haben sie in Kleiderkisten, im Kleiderschrank, auch ein Kleiderzimmer haben wir. Das kostet viel Arbeit und Geld, besonders für Markenkleidung.

3.Mose 17,16 Wo er seine Kleider nicht waschen noch sich baden wird, so soll er seiner Missetat schuldig sein.

Nicht nur unsere alltäglichen Kleider muss man waschen und pflegen. Wir sagen wir gehören zu Jesus Christus und haben nicht einmal geprüft, ob unser Kleid aus Jesus Christus ist.Dazu muss man sein Kleid ausziehen um es prüfen zu lassen, von dem, der die Echtheit kennt, tun wir dies? Er lehrt auch wessen Kleid unecht ist, denn ER sieht in die Herzen, damit wir uns nicht verführen lassen. Sonst tun wir das doch vor dem Kleiderkauf auch, uns überzeugen ob es echte Markenkleidung ist und lassen es vom Fachmann prüfen, wenn wir es nicht selbst beurteilen können.

Matthäus 22,12 und er sprach zu ihm:Freund, wie bist du hereingekommen und hast doch kein hochzeitlich Kleid an? Er aber verstummte.
Wir haben ein frommes, heiliges Gewand angezogen unsere Füße sind aber immer noch auf verfluchtem Boden.Wir können gar geistig in himmlische Spähren abheben, die Sterne aber sind selbst unrein.Damit kann keiner ins Allerheiligste zu Gott treten.

Matthäus 9,16 Niemand flickt ein altes Kleid mit einem Lappen von neuem Tuch; denn der Lappen reißt doch wieder vom Kleid und der Riss wird ärger.
Es ist ein selbst zusammen geflicktes Kleid aus unseren Werken, aus dem gleichen Unglauben und Ungehorsam. Wir haben das alte Leben behalten und das neue Kleid nie angezogen, wollen wir so vor Gott treten?

Jesaja 63,2 Warum ist dein Gewand so rotfarben und dein Kleid wie eines Keltertreters?
Wollen wir uns über Jesus Christus überheben, sind wir reiner als Jesus Christus? Darum ist es blutrot, weil wir hochmütig sind! Nicht einmal im Vorhof werden wir bleiben, weil wir Jesu Christi Blut und Kraft hinweg nehmen.Dann können wir suchen wo Gottes Allerheiligste ist, was die Menschen schon ímmer in Besitz nehmen wollen.Keine Ehrfurcht, keine Gottesfurcht ist da, wenn wir so denken.Wir dürfen alle den Weg gehen, den wir wollen, wer furchtlos sterben will, der darf dies.Wer leben will, der braucht Jesus Christus, als Mittler zwischen uns und dem allmächtigen Gott. Nur ER darf als Einzigster ins Allerheiligste treten, denn er hat alles erfüllt.

Matthäus 9,21 Denn sie sprach bei sich selbst: Möchte ich nur sein Kleid anrühren, so würde ich gesund.
Wer sich nun ergibt und erniedrigt für sein blutig Sündenkleid, das er nie ausgezogen hat, um Gnade fleht der demütigt sich.Jesus Christus sieht, ob wir dies ehrlich wollen, dann wird ER uns neu einkleiden mit dem echten weißen Kleid. So ist er HERR über unser neues Leben und wir brauchen sein Blut täglich zur Reinigung. Jeder sündigt noch im Fleisch, keiner kann sich rühmen vor dem HERRN. Wir leben nur aus Gnade um Gnade täglich und folgen Jesus Christus in Ehrfurcht weil wir es noch beschmutzen selbst durch Gedanken und falsche Worte, dazu brauchen wir das Blut Jesu Christi.

Offenbarung 7,14
Und ich sprach zu ihm:'' HERR du weist es.'' Und er sprach zu mir.'' Diese sind's die gekommen sind aus großer Trübsal und haben ihre Kleider gewaschen und haben ihre Kleider hell gemacht im Blut des Lammes.''


Dazu brauchen wir Jesus Christus, nur Er kann dies Kleid mit seinem Blut reinigen!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!