mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5885 - Sat., 03 Nov 2018

Streben nach Gottes Wohlgefallen!

Denn Gott ist's, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.

Philipper 2,13


Ich fand beim Umordnen ein Notizbuch aus dem Jahre 2010. Interessanterweise ist das, obwohl ich gerne schreibe, eher nicht mein Ding. So blieb es bei einigen Seiten, welche aber sehr schön zu lesen sind. Ich finde es ziemlich spannend, denn mein Thema war, damals wie heute, Veränderung!

Wenn ich die Jahre zurückverfolge, dann kann ich wohl sagen, dass ich mich weiterentwickelt habe, dass Veränderung stattgefunden hat. Doch ist mir auch sehr stark bewusst, dass das Ziel, welches ich anstrebe, noch lange nicht erreicht ist. Mein Ziel ist, Jesus immer ähnlicher zu werden.
Ich durchforstete damals wie heute mein Leben und stelle mir die Frage:

Strebe ich nach dem was Gott gefällt?


Wie geht es euch damit? Um Gott, Jesus ähnlicher zu werden, verlangt es danach, dass wir ihn kennen, dazu müssen wir uns mit seinem Wort beschäftigen. In der Bibel erfahren wir nicht nur wie er ist, sondern auch was er von uns möchte. Vor allem möchte er eine Beziehung mit uns haben. Beziehungen benötigen Zeit. Der Vorsatz, mehr Zeit mit ihm zu verbringen, ist sehr schnell gegeben, ihn dann auch einzuhalten ist schon etwas schwerer. Ich glaube da geht’s uns allen gleich. Doch wenn wir wirklich anstreben wollen, was Gott gefällt, können wir uns vor einer Gemeinschaft mit ihm nicht drücken.

Es ist so wichtig mit ihm zu reden. Wieviel Zeit nehmen wir uns mit ihm in der Stille zu reden? Nun, ich rede oftmals am Tag zwischendurch mit ihm, doch so richtig in der Stille, ach, da muss ich mich schon selbst bei der Nase packen, da fehlt mir oft die Zeit dazu.

Damals im Jahre 2010 wollte ich mich aufmachen, seinen Willen zu erkennen und umzusetzen. Damals wie heute liegt es an meinem Zutun, dass ich weiterkomme und das möchte ich.

Ich bete täglich,“ Herr hilf mir so zu werden wie du mich haben willst, und ich weiß, dass er dieses Gebet sehr ernst nimmt. Er freut sich über den Veränderungswillen seiner Kinder und er selbst schenkt Wollen und Gelingen.( Philipper 2,13)

Seid zuversichtlich, wir dürfen uns freuen, auch wenn wir nur Schrittweise vorankommen, und immer wieder ein wenig zurückfallen, er lässt uns nicht fallen (Psalm 37,24 ) Im Gegenteil, er selbst wird unser Herz verändern, um so zu sein wie er uns haben will. Amen

(5.Mose 30,6)
Der HERR, euer Gott, wird euch und eure Kinder im Herzen verändern. Er wird euch fähig machen, ihn aufrichtig und mit ganzer Hingabe zu lieben. Dann bleibt ihr am Leben.

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!