mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5837 - Sun., 16 Sep 2018

Hilfreiche Lebensregeln

Mose wandte sich und stieg vom Berge und hatte die zwei Tafeln des Gesetzes in seiner Hand; die waren beschrieben auf beiden Seiten, vorn und hinten waren sie beschrieben.

2.Mo 32,15


Regeln regeln das Leben. Ohne sie würde manches quer laufen und passieren. Manche sind Vorschrift, z.B. im Verkehr oder bei uns im Schulleben, manche sind von Menschen gemacht. Die Bibel kennt auch Regeln: die zehn Gebote.
Gott ganz ernst nehmen, von Gott ehrfurchtsvoll reden, für Gebet und Gottedienst Zeit haben, Eltern achten, nicht töten, eigene Missgunst und Neid kontrollieren.... Das sind Regeln, die das Leben zwar nicht sichern; sie schaffen auch nicht alle Probleme aus der Welt, die wir lösen müssen, aber sie erleichtern das Leben miteinander. Das gilt auch dann, wenn diese Regeln in der gegenwärtigen Zeit nicht sehr “modern” sind.
Die Regeln im Verkehr sichern das Leben, das ist uns klar. Das dient aber nicht dem Staat.
So ist das auch mit den Regeln, die in der Bibel stehen. Gott gab sie uns als Richtlinien, damit wir unser Leben nach ihnen ausrichten. Wir müssen sie nicht einhalten, wir können. Es gibt einen Unterschied zwischen Gebot und Verbot. Bei einem Verbot darf man etwas nicht. Das Gebot sagt: Ich sage dir etwas, was für dich gut sein soll.
Viele suchen nach einem Sinn für ihr Leben, wenn die Ehe zerbrach, wenn Trauer und Leid durch Tötung entstehen, wenn Menschen in ihrem Ruf gekränkt sind, wenn man sich um das Eigentum streitet.....
Die Gebote schaffen das Leid nicht aus der Welt. Aber ihre Beachtung könnte manchen unnötigen Kummer lindern, manche Frage beantworten. Die zehn Gebote sind nicht um Gottes willen da. Sie dienen uns Menschen.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!