mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5813 - Thu., 23 Aug 2018

Lobe den HErrn! Teil 5

Er klagt uns nicht beständig an, wird nicht immer auf uns zornig sein. Er straft uns nicht, wie wir es verdient, zahlt uns die Verfehlungen nicht heim.

Psalm 103, 9+10 (NeÜ)


Nach einer längeren Pause wollen wir mit der kleinen Betrachtung über den Psalm 103 fortfahren. Charles C. Ryrie schreibt in seiner Studienbibel über unseren Psalm:
„Dieses herrliche Loblied preist Gott für seine persönlichen Segnungen (V. 1-5), für seine nationalen Segnungen(V. 6-7), für seine vergebende Liebe (V. 8-14), für seine ewige Liebe (V. 15-18) und schließt mit einem umfassenden Aufruf zum Lobpreis (V. 19-22)“

Mit unseren beiden Versen stehen wir im Abschnitt der „vergebenden Liebe“ unseres Himmlischen Vaters. Ist das nicht eine froh machende Botschaft, die uns David hier zuruft! Was für einen gnädigen GOTT haben wir!!! ER ist hier nicht ein Richter, der uns anklagt, – obwohl ER dazu ein Recht hätte – sondern Seinen Zorn auf uns – die in Sünde gefallenen Menschen – hat ER am Kreuz von Golgatha auf seinen geliebten Sohn unseren HErrn und Heiland JEsus CHristus gelegt. Dort hat ER das Lösegeld für uns bezahlt und ist für uns in den Riss getreten! (1.Tim. 2,3-6)

David – konnte nicht gerade er auf die große Gnade GOTTES zurückblicken? Hatte nicht er in reichem Maße die Vergebung seiner Sünden durch einen gnädigen GOTT erfahren? Hatte er doch Ehebruch begangen und dadurch einen Mord angeordnet. Benedikt Peters schreibt in seiner Psalmen - Auslegung über diese Verse:
„Gott tut uns Gutes, obwohl wir böse sind. Wir tun Gott Böses, obwohl er gut ist. Daran werden zwei Dinge offenbar: die grundlose Bosheit des Menschen und die ebenso grundlose Güte Gottes. Wäre Gott nicht grundlos gnädig, wären wir alle verloren, denn wir haben keine Wohltaten verdient!“

Kannst Du, lieber Leser, auch das für Dich in Anspruch nehmen? Einen Himmlischen Vater zu haben, der gnädig und barmherzig ist, der seinen sündlosen, geliebten Sohn JEsus CHristus, für Deine und meine Sünden am Fluchholz hat sterben lassen!?
Ein neuer Tag liegt vor uns! Gehen wir in ihn mit der frohen Gewissheit über einen gnädigen und vergebenden GOTT der Liebe hinein, der uns auch wieder diesen Tag begleiten möchte!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!