mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5802 - Sun., 12 Aug 2018

Weg zum Leben

Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR

Jesaja 55/8


Ich freue mich schon auf den Spätsommer. Wenn die größte Hitze vorüber ist, kann man wieder wandern gehen. Mein Mann und ich haben uns dieses Hobby angeignet, und mit guter Ausrüstung, dazu gehören Wanderschuhe, Rucksack, Regenjacke und Trinkflasche, sind wir schon manch schönen Weg gegangen.

Gutes Schuhwerk ist wichtig, denn beim Wandern kommt man auf manch unebenen Untergrund und auch ausreichende Flüssigkeit, am besten Wasser, ist vonnöten um nicht zu dehydrieren, denn so eine Wanderung führt schon oft ein paar Stunden durch die Natur, bis man wieder an eine Raststätte kommt, wo man trinken kann.

Wichtig ist auch, dass man sich am besten mit Karte den gewünschten Weg im Vorfeld ansieht, denn auch wenn die Beschilderung der Wanderrouten sehr gut ist, kann es schon vorkommen, dass man einen falschen Weg einschlägt und am Ziel vorbei geht. Dann ist es oft sehr mühsam über Umwegen ans Ziel zu gelangen.

Ich erinnere mich gut daran, mich einmal mit meinen Kindern beim Wandern vergangen zu haben und es war besonders für die Kids eine Qual den längeren Weg zu marschieren. Orientierung ist nicht meine Stärke und Karte hatte ich damals nicht dabei, so mussten wir sozusagen Fersengeld bezahlen um ans Ziel zu kommen.

Wege sind für mich in meinem Christenleben immer ein Thema. Wir sind unterwegs dem Ziel entgegen und es ist, wie beim Wandern, sehr wichtig, gut ausgerüstet zu sein. Über Berg und Tal geht’s oft dahin und man muss mit vielen Unebenheiten und grobem Untergrund rechnen. Neben guter Kleidung brauchen wir Wasser und eine Wegekarte um sicher ans Ziel zu kommen.

Doch Gott versorgt uns mit allem, durch die Bibel bekommen wir Orientierung, Hilfe und Wegweisung. Jesus selbst ist das lebendige Wasser ( Johannes 4/10-15; Offenbarung 22/17) um uns vor Dehydrierung zu bewahren und durch die Waffenrüstung( Epheser 6/10-20) können wir geschützt und gestärkt ans Ziel gelangen. Doch selbst wenn wir einmal die Orientierung verlieren, weil wir den falschen Weg einschlugen, können wir sicher sein, dass wir durch ihn geleitet auf den richtigen Weg zurückkommen.

(Psalm 32,8)

Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, / den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.

Manchmal kostet es uns eben Fersengeld um ans Ziel zu gelangen, doch mit Gott sind wir sicher unterwegs. Amen

Seid herrlichst gesegnet,


()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!