Warning: file(reff123ffer.txt): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/30/d16056076/htdocs/home/daily-message/mobiarchiv.php on line 14
mobi.daily-message.de die Kurzandacht fürs Mobile, Nr.: 5678 - Unnützes und Nützliches

mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5678 - Tue., 10 Apr 2018

Unnützes und Nützliches

Noch einmal fragte er ihn: ''Simon Ben-Johannes, hast du mich lieb?'' Petrus wurde traurig, weil Jesus ihn zum dritten Mal fragte, ob er ihn lieb habe, und sagte: ''Herr, du weißt alles. Du weißt, dass ich dich lieb habe.'' – ''Dann sorge für meine Schafe!'', sagte Jesus.

Joh 21, 17


Ich bin so altmodisch, dass ich noch ein Faxgerät zu Hause habe. Doch was da an diesem Gerät ankommt, ist inzwischen wohl nur noch zu 1% etwas, was wirklich wichtig für mich ist, der Rest ist einfach nervende Werbung für irgendwelche unnützen Dinge, Anfragen, ob ich ein Auto zu verkaufen hätte oder Schreiben der Nigeria-Connection, dass ich ein paar Millionen in Afrika geerbt hätte ...

Leider gibt es beim Faxgerät keinen Spamfilter, wie ich ihn bei meinen Emails habe. So kann mir jeder ungefiltert das schicken, was er meint, was ich gerade brauchen würde.

Doch was brauchen wir Menschen wirklich? Als Christ sage ich da natürlich: Die Bibel!
So viele Menschen verteilen ihren Spam, den wirklich niemand braucht. Sollten wir als Christen nicht da das Evangelium, als etwas viel sinnvolleres verteilen? Sollten wir es nicht so verbreiten, dass jeder es hören kann?

Aber ist es meist nicht eher so, dass wir von unserem christlichen Glauben meist nur in vertrauter Runde vorsichtig erzählen? Es ist manchmal gar nicht so einfach, doch ich versuche, dass jeder, der mich kennen lernt auch das lernt, dass ich Christ bin!

Doch auch mir geht es hin und wieder, wie Petrus, der sich nicht traute, zu Jesus, seinem Herrn zu stehen. Auch ich schweige manchmal, wenn ich reden sollte.

Wie ist das bei dir? Bist du eher ein Uboot-Christ oder schaffst du es, anderen von der guten Botschaft zu erzählen?

Wie gesagt, wir befinden uns in guter Gesellschaft, denn selbst zu Petrus, der ihn verleugnete, sagte Jesus: Weide meine Lämmer!

Also, versuche es immer und immer wieder, doch mach dir keine Vorwürfe, wenn es dir wieder einmal nicht gelungen ist, sondern freue dich mit Gott über jedes Mal, wenn du sein Wort verbreitet hast!

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag!

p.s.: Ich habe gerade begonnen, allen die mir faxen, einen Ausdruck des Johannes-Evangeliums zurück zu faxen ...

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker