Warning: file(reff123ffer.txt): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/30/d16056076/htdocs/home/daily-message/mobiarchiv.php on line 14
mobi.daily-message.de die Kurzandacht fürs Mobile, Nr.: 5574 - Die Weihnachtsgeschichte geht weiter! 1

mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5574 - Wed., 27 Dec 2017

Die Weihnachtsgeschichte geht weiter! 1

Da sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, welches zu ihnen von diesem Kinde gesagt war. Und alle, vor die es kam, wunderten sich über die Rede, die ihnen die Hirten gesagt hatten.

Lukas 2/7


Die ersten Feiertage haben wir gut verbracht. Besonders schön war die Feier am Heiligen Abend. Besuche wurden getätigt. Geschenke ausgetauscht. Wir haben gut und viel zu viel gegessen. Nun warten wir alle auf den Jahreswechsel um weiter feiern zu können. Wirklich eine tolle Zeit, die letzten Tage im Dezember. Mein Mann und ich fahren über den Jahreswechsel ein paar Tage zum Schifahren, und am Dreikönigstag besuchen wir noch schnell eine Freundin in Wien. Bald ist Weihnachten wieder vorbei. Die einen stöhnen und sind froh darüber, andere finden es schade. Der Weihnachtsbaum wird abgeräumt und die Dekoration samt Baumschmuck wird wieder verstaut und ist bald darauf nur mehr Geschichte.

Am Weihnachtsabend wird in vielen Familien das Weihnachtsevangelium gelesen. Die Weihnachtsgeschichte gehört nun mal dazu. Doch ist es für viele Menschen eben nur eine Geschichte, ein schönes Bild zum Abend. Die wenigsten von ihnen glauben an die Echtheit der Geschichte. Sie feiern Weihnachten weil es halt so Brauch ist.

Doch die Zeitzeugen schweigen nicht. Sie erzählen quer durch die Bibel, was tatsächlich geschah. Besonders die Weihnachtsgeschichte hinterlässt ihre Spuren in der Welt. Jesus wurde in Bethlehem geboren. Die Geburtsgrotte ist ein beliebter Pilgerort geworden. Von dort holt man sich das Friedenslicht in alle Teile der Welt.

Dem Zitat von Napoleon Bonaparte gebe ich recht: „Die Menschen glauben alles, es darf nur nicht in der Bibel stehen.“ Ich find es schade wie viele Menschen selbst die Weihnachtsgeschichte einfach nur abhandeln. Sie nehmen alles hin, ohne selbst nachzuprüfen. (1Thessalonicher 5,21 ) Derweil könnte jeder Mensch auf der Suche nach der Wahrheit fündig werden.

Damals waren die Hirten am Feld. Der Engel verkündete Ihnen die Botschaft. Sie überzeugten sich von der eigenartigen Nachricht! Sie gingen hin, schauten selber. Sie kamen vom Hören zum Staunen und dann zum Glauben und sie gingen weg und erzählten es anderen. Die Hirten waren die ersten Evangelisten des Herrn. Gott sei Dank, denn durch sie kam auch die Botschaft zu uns.

Jesus kam als Retter der Welt. Glaubst du daran, dann erzähle es den anderen,(Matthäus 28/19) denn so geht die Weihnachtsgeschichte weiter. Amen

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker