mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5472 - Sat., 16 Sep 2017

Gott spricht, damit wir leben Teil 2

Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an.

Offb 3,20


Das ist Gottes Neuschöpfung. Die Neuschöpfung beginnt damit, dass Jesus den Tod besiegt. Die endgültige Trennung ist vorbei. 2.Kor. 5,17-20: „Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, Neues ist geworden. Das alles ist von Gott, der uns mit sich selber versöhnt hat durch Christus und uns das Amt gegeben, das die Versöhnung predigt. Denn Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit ihm selber und rechnete ihnen ihre Sünden nicht zu und hat unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung. Wir sind nun Botschafter an Christi statt, denn Gott ermahnt durch uns; so bitten wir nun an Christi statt: Lasst euch versöhnen mit Gott!“ In der Rückschau ist alles einfach und klar. Besonders die Geschichte mit Jesus. Durch Jesus war der Neuanfang möglich. Wir lesen, was das Volk und machte und wie Gott es errettete. Wie ist das bei uns? Wir sind orientierungslos, sehnen uns nach Wahrhaftigkeit. In der Bibel stehen Wegweiser, die Orientierung geben und Jesus ist wahrhaftig. Wir sollen diese Freudenbotschaft verkünden, an die Menschen, die Halt suchen.
Der Neunanfang ist sichtbar, aber er führt nicht zu einem Automatismus. Es ist ein stetes Wachsen und Ringen, bis alles immer klarer wird. Nur irgendwann sollte ein Start mit ihm stattfinden. Das Wachsen kann stagnieren und das Ringen wird verloren. Offb. 3, 14-21: „Dem Engel der Gemeinde in Laodizea schreibe: Das sagt, der Amen heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes: Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch warm bist. Dass du kalt oder warm wärest! Weil du aber lau bist und weder warm noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde. Du sprichst: Ich bin reich und habe mehr als genug und brauche nichts!, und weißt nicht, dass du elend und jämmerlich bist, arm, blind und bloß. Ich rate dir, dass du Gold von mir kaufst, das im Feuer geläutert ist, damit du reich werdest, und weiße Kleider, damit du sie anziehst und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde, und Augensalbe, deine Augen zu salben, damit du sehen mögest. Welche ich lieb habe, die weise ich zurecht und züchtige ich. So sei nun eifrig und tue Buße. Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir. Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, wie auch ich überwunden habe und mich gesetzt habe mit meinem Vater auf seinen Thron. Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!“ Eine Gemeinde von Christen ist selbstzufrieden und vertraut auf sich selbst. Gott steht vor der Tür und möchte seine Möglichkeiten zu Verwirklichung bringen, aber sie / wir lassen es nicht zu. Die Beziehung ist gestört, und wie kann die Beziehung wieder in Ordnung kommen. Gott will eine bleibende intensive Beziehung haben. In der Bibel stehen die Antworten auf unsere Fragen. Wir müssen nur demütig hören. Das Gebet ist dabei auch wichtig, aber die Bibel hilft, auf seine Stimme zu hören. Fast jede Situation steht in der Bibel und wir können da lesen, wie die Menschen damals reagierten und ob es gut war. Du kannst aber auch bitten und beten, was du tun sollst. Ob prompt eine (deine?) Antwort kommt?!
Ich wünsche dir heute, dass du dich ihm erneut nähern kannst und anderen auf den Neuanfang bringen darfst.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker