mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5443 - Fri., 18 Aug 2017

Sonnenblumen und Gebetshaltung

Sie sangen voller Freude und verneigten sich in Anbetung vor Gott.

2.Chronik 29/30 b


Sonnenblumen sind ein wunderhübscher Teil der Schöpfung. Sie heben ihren Kopf in ihrer schönsten Blüte Richtung Himmel und holen sich die Kraft zum Reifen von der Sonne. Obwohl sie vom Wuchs her stämmig und schwer erscheinen, vermitteln sie mir trotzdem Leichtigkeit und Freude.

Sie erinnern mich aber gerade dadurch an die Anbetung Gottes.

Obwohl unser Leben uns oftmals stämmig und schwer erscheint, beim Lobpreis heben wir wie die Sonnenblumen den Blick zum Himmel. Wenn wir unser Gesicht zur Sonne unseres Lebens strecken erfüllt sich unser Herz mit Leichtigkeit und Freude. Wir erheben Herz und Hände zu ihm. Gelobt sei Gott in der Höhe.

(2.Chronik 29/30 b)
…Sie sangen voller Freude und verneigten sich in Anbetung vor Gott.

In voller Reife beugen die Sonnenblumen ihre Köpfe unter der schweren Last zum Boden. Dadurch können die reifen Körner herausfallen. Die Körner sind sowohl Samen und Frucht.

Die gebeugten Köpfe erinnern mich an eine Demutshaltung mit der wir unser Bitten vor Gott bringen sollen. Demütig gebeugt dürfen wir ihm im Gebet unsere schwere Lasten und Bitten übergeben. Aber wie bei der Sonnenblume dürfen wir damit rechnen, dass unsere Gebete welche nach Gottes Sinne sind, sowohl Samen und auch Frucht hervorbringen.

Er offenbart uns seine Welt in voller Schönheit und versorgt uns mit allem was wir brauchen. Doch er möchte Lob und Ehre und er möchte gebeten werden

(Matthäus 7/7-8) Wirksames Beten
Bittet, und ihr werdet erhalten. Sucht, und ihr werdet finden. Klopft an, und die Tür wird euch geöffnet werden.(SAMEN)
Denn wer bittet, wird erhalten. Wer sucht, wird finden. Und die Tür wird jedem geöffnet, der anklopft. (FRUCHT)

Meine Gedanken dazu: ''Das Bitten, Suchen und Anklopfen ist der Samen und die Gebetserhörung, wie erhalten, finden und offene Türen, die Frucht!''

Gott liebt uns aus vollem Vaterherzen.

Deshalb machen wir es den Sonnenblumen gleich. Heben wir unseren Blick zu Gott und bringen wir ihm Lobpreis und Anbetung, dank und Fürbitte, mit der richtigen Herzenshaltung Amen

(Psalm 149/4)

Denn der Herr freut sich über sein Volk; er krönt die Demütigen mit seiner Hilfe.

seid herzlichst gesegnet , eure





()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker