mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5440 - Tue., 15 Aug 2017

Gottes Stimme hören

Höre auf Rat und nimm die Züchtigung an, dann bist du am Ende ein weiser Mann. Viele Dinge nimmt ein Mensch sich vor, doch zustande kommt der Ratschluss Jahwes.

Sprüche 19, 20-21


Auf Gott hören, mich von ihm leiten und unterweisen lassen, etwas vorschreiben lassen. Klingt im ersten Moment eher einengend, freiheitsberaubend, negativ. Bei näherem Betrachten und Nachsinnen über diesen Vers zeigt Gott jedoch seine Güte und Fürsorge für mich.

Warum soll ich auf Gott hören? Damit es mir gut geht. Er hat mich erschaffen und kennt mich am besten, er hat den besten Plan für mein Leben, er führt mich auf einen guten Weg. Er ist der gute Vater, der gute Hirte.

Ohne Gott meine Pläne zu schmieden hat mich schon öfter zu Fall gebracht.

Gott ´verschliesst mir Türen, um mir etwas zu zeigen oder mich auf einen besseren Weg zu führen. Oder er öffnet Türen, wo ich selbst nicht daran geglaubt habe, dass ich sie öffnen könnte. So kann Gott zu mir reden in meine täglichen Umständen.

Wie kann ich sonst noch auf Gott hören, seine Stimme erkennen?

Folgende Dinge helfen mir dabei:

Ich kann in seinem Wort, der Bibel lesen. Sein Wort ist Wahrheit und offenbart mir seinen Willen für mein Leben. Seine Führung wird nie dem Wort Gottes widersprechen und somit kann ich erkennen ob ich nach meinem oder seinen Willen lebe.
Ich gehe in die „stille Zeit“, das heisst ich nehme mir einmal am Tag bewusst Zeit für Gott, lese die Bibel, gehe ins Gebet und rede mit Gott. In dieser Zeit werde ich auch still und versuche zu hören ob Gott mir etwas sagen will.
Ich höre mir Lobpreislieder an und komme so in die Gegenwart Gottes
Ich gehe spazieren mit Jesus
Auch Fasten kann mir helfen Gottes Stimme wieder deutlicher zu hören. Bibelgemäßes Fasten vertieft meine Beziehung zu Gott. Dem Körper wird Nahrung entzogen, damit ich Gott näher komme. Wenn ich an Stärke abnehme, nimmt der Geist an Stärke zu. Ich werde gestärkt und erneuert.
Ich höre mir Predigten an
Ich tausche mich mit meinen Glaubensgeschwistern aus

Wie erkenne ich Gottes Stimme?

Gottes Stimme ist eine leise, liebevolle, sanfte Stimme. Diese Stimme übt keinen Druck aus und keine Angst. Ich erkenne seine Stimme an dem inneren Frieden, den ich erlebe. Meist ist es keine hörbare Stimme .Er spricht indem er mir ein Bild zeigt, einen Eindruck gibt oder neue Gedanken schenkt.

Auch in Träumen kann Gott zu mir reden.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker