mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5434 - Wed., 09 Aug 2017

Wandelt - als Kinder des Lichts! Teil 4

Wandelt als Kinder des Lichts - denn die Frucht des Lichts besteht in lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit -, indem ihr prüft, was dem Herrn wohlgefällig ist.

Epheser 5,9a+10


Im vorletzten Teil unserer kleinen Betrachtung über den 5-fachen „Wandel“ im Epheserbrief haben wir eine klare Anweisung des Apostel Paulus für unser ganz persönliches Leben! Obwohl wir in einer hell erleuchteten Umgebung leben, können wir – was die christlichen Werte und was dem Befolgen von GOTTES Wort betrifft – schon sagen, dass wir in einer sich mehr und mehr verfinsterten Welt leben. (Joh.3,19; Kol.1,13; 1.Petr.2,3)

Hier geht es nicht nur um unser Wissen, dass wir durch unseren HErrn teuer erkaufte „Kinder des Lichtes“ sind, sondern um die praktische Auswirkung! FRUCHT soll durch uns zu sehen sein! Bin ich gütig für meine Umgebung in dieser „dunklen Welt“? Wie oft muss ich mich dabei ertappen, in die gleiche Kerbe hineinzuschlagen wie z.B. meine ungläubigen Sportsfreunde, die über alles meckern und schimpfen was ihnen nicht so alles gefällt und was „die da oben“ wieder Unmögliches angeordnet und entschieden haben. Dabei sollte ich doch für alle die Regierenden und die die Macht haben beten, damit ich ein ruhiges und stilles Leben führen kann! (1.Tim. 2,2)

Bin ich gerecht? Oder suche ich mir nicht oft in verschiedenen Situationen einen Vorteil zu verschaffen? Denke ich nicht oft zuerst an mich selbst, anstatt zuerst an meine Geschwister im HErrn, die vielleicht in mancherlei Weise meine Hilfe brauchen? Bin ich immer aufrichtig und ehrlich zu meinen Mitmenschen?

Nur Einer konnte von sich sagen, dass ER die Wahrheit ist! Unser HErr JEsus CHristus! (Joh.14,6) Wie oft wurde und wird heute nicht wieder auf dieser Welt gelogen? „Alle Menschen sind Lügner!“ (Psalm 116,11) Der Apostel Johannes hatte einen ähnlichen Gedanken und schreibt in seinem 2. Brief Kap.1,4:

„Ich freue mich sehr, dass ich einige von deinen Kindern in der Wahrheit wandelt gefunden habe, wie wir von dem Vater ein Gebot empfangen haben.“ (Elbf.)

Ist das nicht eine erfreuliche Feststellung? Kann man das auch von Dir und mir sagen, dass wir in der „Wahrheit“ unseren Weg gehen? Paulus beendet dieses 4. „Wandeln“ mit der ganz wichtigen Aufforderung zu prüfen und damit nachzufragen, ob unser „Wandel“ unserem HErrn gefällt! SEIN Wort ist unser Licht, Richtschnur und Wegweiser auf unserem Weg!

Möchten wir diesen Tag gütig, gerecht und wahrhaftig sein und uns prüfen, wie wir zur Ehre unseres HErrn Frucht bringen können! Wollen wir uns von IHM dafür den Mut und die Kraft schenken lassen, um so als Licht „wandeln“ zu können!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker