mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5263 - Sun., 19 Feb 2017

Lichtverschmutzung

Deshalb achte darauf, dass das Licht in deinem Innern nicht erlischt!

Lukas 11/35 (lt.Hoffnung für alle)


Im Radio wurde über Lichtverschmutzung von Wien gesprochen. Irgendwie war mir gar nicht klar was dieses Wort bedeutet. Wollen sie etwa die Straßenlampen putzen? Nein, natürlich nicht, das war ein Scherz. Es geht darum, dass man Licht einsparen will und es dorthin bringt, wo man es tatsächlich benötigt. In einer Großstadt ist es ja normal, dass viel Licht gebraucht wird. Man beleuchtet nicht nur die vielen Straßen, nein auch jede Sehenswürdigkeit und Kirche wird von Lichtflutanlagen bestrahlt. Wien besitzt echt viele davon, doch im Grunde ist jede größere Stadt davon betroffen. Nicht nur schlechte Luft, auch zu viel Licht macht den Menschen krank. Die Menschen können sich nicht erholen, weil die Beleuchtung jede Nacht in ihre Schlafzimmer scheint. Jetzt beschließt man, dass die alten rundum Straßenleuchten, gegen neue ausgetauscht werden. Wobei das Licht nach oben hin abgeschirmt nur mehr auf die untere Region leuchtet, wo es gebraucht wird. Man will den Menschen entgegenkommen und ihnen ihre notwendige Dunkelheit zum Ausruhen geben.

Wieder beweist sich das Sprichwort, allzu viel ist ungesund. Während ich über das schlechte Licht nachdachte kam mir das Gleichnis vom Licht aus dem Lukasevangelium in Gedanken.

(Lukas 11/33-36) ''Niemand zündet eine Öllampe an und versteckt sie dann oder stellt sie unter einen Eimer. Im Gegenteil! Man stellt die Lampe so auf, dass jeder, der hereinkommt, das Licht sieht. Das Auge gibt dir Licht. Wenn deine Augen das Licht einlassen, wirst du auch im Licht leben. Verschließen sich deine Augen dem Licht, lebst du in Dunkelheit. Deshalb achte darauf, dass das Licht in deinem Innern nicht erlischt! Wenn du es einlässt und keine Finsternis in dir ist, dann lebst du im Licht - so, als würdest du von einer hellen Lampe angestrahlt

Jesus erzählt von einem Licht, von dem wir nicht genug bekommen können. Ein Licht, welches uns von der grausamen Dunkelheit bewahrt. Er rät uns dieses Licht zu bewahren, damit wir selbst wie eine Lampe strahlen. Er selbst ist dieses Licht, denn er sagt von sich er ist das Licht der Welt. Johannes 8,12 Mit ihm sind wir bestens ausgerüstet um nicht im Finstern zu verweilen. Ich finde es interessant, denn als Mensch benötigt man Dunkelheit um zur Ruhe zu kommen, als Kind Gottes benötigt man Licht um gesund zu bleiben. Wenn wir als Mensch unsere Gesundheit vor zu viel Helligkeit schützen sollen, müssen wir darauf achten, dass unser Inneres Licht nicht erlischt. Es ist wichtig, dass wir darauf achten mit was wir uns beschäftigen. Womit füllen wir unsere Zeit. Welche Filme, Bücher, Zeitschriften schauen wir uns an. Geben wir Gott die Ehre mit dem was wir in unserer Freizeit machen? Wieviel Zeit verbringen wir mit Gott, indem wir Bibellesen und beten.

Ändern wir den Spruch von „allzu viel ist ungesund“ in „allzu wenig ist ungesund“ und beherzigen wir Jesus Hinweis im strahlenden Licht zu leben. Lassen wir nicht zu das unser Licht erlöscht! Amen

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker