mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 5236 - Mon., 23 Jan 2017

Kommst du zur Party?

Und sie fingen an, alle nacheinander, sich zu entschuldigen. Der erste sprach zu ihm: Ich habe einen Acker gekauft und muß hinausgehen und ihn besehen; ich bitte dich, entschuldige mich. Und der andere sprach: Ich habe fünf Joch Ochsen gekauft, und ich gehe jetzt hin, sie zu besehen; ich bitte dich, entschuldige mich. Und der dritte sprach: Ich habe ein Weib genommen, darum kann ich nicht kommen.

Lukas 14, 18-20


Heute Abend treffe ich mich mit ein paar ehemaligen Schulkameraden, um die Feier zu unserem 35jährigen Abi-Jubiläum zu planen. Alle 5 Jahre feiern wir dieses Ereignis und es war jedes Mal ein schöner Abend. Auch wenn man einige nicht direkt wieder erkennt, im Laufe des Abends kommen dann doch die Erinnerungen wieder hoch und es ist manchmal, als sei es noch gar nicht so lange her.

Doch nie kommen alle. Einige sind bereits verstorben, andere haben kein Interesse an den alten Mitschülern, manche wohnen inzwischen weit weg und ihnen ist der Weg zu weit und der eine oder andere hat an dem Tag einen scheinbar wichtigeren Termin.

Mich erinnerte das gerade daran, wie es ist, wenn wir einmal gestorben und in Gottes Herrlichkeit sein werden. Es wird dort sicher eine große Party geben. Wir werden dort viele wieder treffen, die wir hier auf der Erde kannten.

Doch es wird auch nicht wenige geben, die wir dort nicht mehr treffen werden. Manch einer wird die Einladung unseres Vaters ausschlagen. Der eine lebt so in dieser Welt, dass er kein Interesse hat, sich darum zu kümmern, was danach einmal sein wird. Ein anderer interessiert sich vielleicht für Mohamed, Buddha oder Esoterik, ihm ist Jesus in seinem Leben zu weit weg, er geht lieber andere Wege, um zu seinem vermeintlichen Glück zu kommen. Und wieder einer packt hier auf der Erde seinen Terminkalender so voll, dass er keine Zeit mehr findet, auch mal einen Termin mit Gott zu haben.

Zugegeben, ein Klassentreffen ist nichts Lebensnotwendiges. Es ist für mich nicht wirklich bedeutend, wenn ich dort mal nicht bin. Was aber nach meinem Tod sein wird, betrifft mich aber schon weit mehr. Ob ich in der ewigen Verdammnis oder in Gottes Herrlichkeit bin, das ist ein Unterschied, der meine ganze Zukunft, meine Ewigkeit entscheidet.

Wer sich hier Ausreden sucht oder sich für den falschen Weg entscheidet, der hat schon heute verloren. Wenn ich meinen Sinn im Leben suche, sollte ich bedenken, dass ich nicht ewig auf der Erde lebe. einmal wird hier alles vorbei sein.

Wie hast du dich entschieden? Nimmst du die Einladung zu Gottes großer Feier an? Irgendwann ist auch für deine Antwort der Einsendeschluss - danach heißt es: Nichts geht mehr ...

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag und viel Vorfreude auf die große Party!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker