mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 513 - Wed., 18 Feb 2004

Hab einen Traum ...

Du siehst die Dinge, wie sie sind und fragst: »Warum?« Ich aber träume von Dingen, die es nie gegeben hat und sage: »Warum nicht!«

George Bernard Shaw


Ich bin ein Träumer.

Aber kennt ihr das auch? Ihr wacht morgens auf und wißt, daß ihr die halbe Nacht geträumt habt - aber je mehr ihr euch zu erinnern versucht, desdo mehr verschwimmen die Bilder vor eurem geistigen Auge?

Ja, es ist ein Stück Sinn der Schlaf-Träume, Dinge zu verarbeiten, die uns bewegen. Dinge in Gedanken zu erledigen, so daß sie uns am Tag nicht mehr belasten. Beim Aufwachen lösen sie sich auf, wie Seifenblasen.

Aber es gibt auch andere Träume, die, die wir tagsüber haben, unsere Lebensträume. Es sind Erwartungen und Hoffnungen - man kann sie auch als Sinn oder Ziel unseres Lebens bezeichnen.
Und diese Träume begleiten uns unser Leben lang.

Die Frage ist nur, ob wir unser Leben träumen oder ob wir unsere Träume leben.

Jesus hat seinen Traum gelebt, auch wenn sein Traum auch Schattenseiten hatte. Aber so ist er zum Traum für mich geworden.

Und wovon träumst du gerade?

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!