mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4847 - Thu., 31 Dec 2015

Aus alt mach neu!

Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!

(Offenbarung 21,5)


Jahresrückblick

Das Jahr was hat es mir gebracht?
Ich lass Gedanken wandern.
Aus Schlechtem - hab Gutes ich gemacht,
so gleicht ein Jahr dem andern.

Wieder ist ein Jahr gelebt,
mit allerhand Geschehen.
Die schlechte Zeit wird weggelegt,
die Gute bleibt bestehen.

Wieder ist ein Jahr vorbei,
die Weihnachtszeit ist da.
Das Zeitgeschehen- aus alt, mach neu,
vorbei ist das was war.

Nun kommt ein neues Jahr zum Leben.
Was wird es nehmen? Was wird es geben?

In Hoffnung auf Gutes,
denk ich voller Freud
und geh frohen Mutes,
in die neue Zeit!

© Rosemarie Hojus



So liebe Leute wir hätten es wieder geschafft, ein neues Jahr steht vor der Tür. Das alte Jahr lassen wir mit allen Mühen und Plagen in Vaters Hand zurück, doch nicht ohne dankbar auf all das Gute zu schauen, was er uns 2015 zu teil werden lies. Nun im großem und ganzen war es ein sehr bewegtes und gutes Jahr. Gerne denke ich an besondere Ereignisse welche sich zugetragen haben und ich freue mich nach vorne blicken zu dürfen, denn das neue Jahr verspricht echt Freudenvoll zu werden.

Am Jahresende ist es für viele Menschen üblich die vergangene Tage Revue passieren zu lassen und manchmal überkommt einem ein bisschen Wehmut, wenn man an schwere Tage zurück schauen muss. Doch Gott sagt in seinem Wort, wir sollen nicht daran hängen bleiben, denn er hat Neues für uns vorbereitet.

(Jesaja 43/18-19)
Denkt nicht mehr daran, was war und grübelt nicht mehr über das Vergangene. Seht hin; ich mache etwas Neues; schon keimt es auf. Seht ihr es nicht? Ich bahne einen Weg durch die Wüste und lasse Flüsse in der Einöde entstehen.

Selbst in schwierigen Zeiten dürfen wir die Hoffnung hegen, dass es wieder besser wird und dass diese Verheißung vom Neubeginn den Gott verspricht, in unserem Leben zutreffen wird. Zurückschauen erlaubt, doch nur nicht daran hängen bleiben. Ich weiß, es ist nicht immer leicht Vergangenes zurück zu lassen, doch weiß ich auch mit Gottes Hilfe ist es möglich die Vergangenheit abzugeben. Gott ist nur ein Gebet weit von uns entfernt und wenn wir ihn um Kraft bitten dann gibt er sie uns. (Psalm 138,3)

Heute beenden wir das alte Jahr und wir dürfen getrost loslassen und unseren Blick in die Zukunft wenden, in der Gewissheit das Jesus uns ins neue Jahr begleiten wird. Amen

(Matthäus 28/20b)
Und ich versichere euch: Ich bin immer bei euch bis ans Ende der Zeit.

seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker