mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 467 - Sat., 03 Jan 2004

Jahreswechsel

So aber soll's zugehen mit dem Erlaßjahr: Wenn einer seinem Nächsten etwas geborgt hat, der soll's ihm erlassen und soll's nicht eintreiben von seinem Nächsten oder von seinem Bruder; denn man hat ein Erlaßjahr ausgerufen dem HERRN.

5.Mose 15,2


Mahlzeit

Jetzt ist es so weit, das Jahr 2004 hat angefangen! Hat sich was verändert? Haben die guten Vorsätze noch bestand? Der Alltag hat uns wieder und alles läuft wieder wie im letzten Jahr, oder?
Für mich war es das 32. Mal. Ich hab es mir abgewöhnt, was an diesem Tag zu versprechen oder sonst ein Ritual einzuhalten, wie alles aufräumen oder sonst etwas zu tun oder zu lassen.
Ich versuche es jeden Morgen, mit Jesus neu anzufangen. Ich habe es nötig, ein Tag reicht mir aus um km weit von ihm weg zu gehen. Wie lange brauchst du? Wer macht mit, jeden Morgen die bösen Geister zu.... nein, Knallkörper brauchen wir nicht.
Last uns unseren Tag Jesus anbefehlen, und Abends unsere Vergehen und Wunder die wir mit Gott erlebt haben sagen. Jesus hat Zeit, nicht nur am Jahreswechsel.
Im alten Testament wurden jedem Israeliten alle 50Jahre alles erlassen, im neuen Testamen ist es einmal am Kreuz geschehen, und das für alle die es Glauben, für immer.
Jesu versprach diesen, also mir, das ewige Leben mit ihm. Aber das ist nur der Anfang, seiner Versprechen, die Jesus einhält.
Was hat er dir zugesagt?
Bis dann

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!