mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4563 - Sun., 22 Mar 2015

Bedürfnisse - Teil 2

Meine Seele hängt dir an, deine Rechte hält mich fest.

Psalm 63,9


Die momentane Befriedigung' erzeugt im Nachwirken eine größere Unzufriedenheit und damit Hunger nach mehr. Kinder rufen: Noch mehr oder noch mal, wenn ihnen etwas gefällt. Gott hat diese Welt nicht zu unserer Befriedigung geschaffen. Die Welt ist die Werkstätte, in der wir unsere Lehre absolvieren sollen. Deshalb kann uns auch nichts aus dieser Welt sättigende Befriedigung verschaffen. Wir bleiben immer wieder leer zurück, wenn wir es doch versuchen.

»Meine Seele wird satt wie von Fett und Mark!« -David sagt, dass er tiefe innere Befriedigung erlebt hat, trotz seiner misslichen und schwierigen Lage, in der er sich befand! Er sagt: ''Meine Seele ist satt!'' Paulus sagt etwas ähnliches im Philipperbrief: »Nicht Mangels halber sage ich das; denn ich habe gelernt, mit der Lage zufrieden zu sein, in welcher ich mich befinde.« (Philipper 4:11). David erklärt, auf welche Weise er zu dem Zustand der Befriedigung gekommen ist: »Mit jauchzenden Lippen lobt dich mein Mund, wenn ich deiner gedenke auf meinem Lager, in den Nachtwachen über dich sinne; denn du bist meine Hilfe geworden, und unter dem Schatten deiner Flügel juble ich. Meine Seele hängt dir an, deine Rechte hält mich fest.« David hat den wesentlichen Punkt in seiner Lehre begriffen. Es geht um die persönliche Beziehung zu Gott. David hat diese Beziehung vor seine eigenen Bedürfnisse gestellt. Er sagt, dass er in seinem privaten Leben ständig in dieser Beziehung lebt. Wenn er sich niederlegt, denkt er nicht an seine Frau, sondern denkt an Gott. In Nachtwachen denkt er über Gott nach und komponiert Psalmen. David ''klammert'' sich an Gott, weil nur er tiefe Befriedigung geben kann. Wer bei Gott tiefe Befriedigung erfährt, wird auch fähig, richtig mit sich selbst, seinen Mitmenschen und dieser Welt umzugehen.

Es ist ein Unsinn, von Menschen, Programmen, Veranstaltungen oder Dingen Befriedigung der eigenen Bedürfnisse zu erwarten und es wird auch nie funktionieren. Kein Gottesdienst, kein Seminar, keine Konferenz kann und wird Dir die Befriedigung verschaffen, die Dir Gott in der persönlichen Beziehung schenken will. All diese Dinge können Dich bestenfalls auf Gott hinweisen und Dir helfen Beziehung zu Ihm zu bekommen. Danach ist dein Einsatz gefragt.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker