mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4465 - Sun., 14 Dec 2014

Die dritte Kerze brennt

Wir warten aber auf einen neuen Himmel und eine neue Erde nach seiner Verheißung, in denen Gerechtigkeit wohnt.

(2.Petr 3,13 )


Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht. Schon brennt die dritte Kerze am Kranz und in 10 Tagen feiern wir wieder Weihnachten. Für die Kinder scheint das Warten noch viel zu lange zu dauern, doch für manchen von uns ist es einfach viel zu früh, weil noch so viel zu erledigen ist. Ganz ehrlich, heute hatte ich einmal kurz Panik, weil ich mit den Vorbereitungen für das Fest in Verzug zu sein scheine. Ich hatte noch gar keine Zeit Kekse zu backen und ich habe noch gar keine Geschenke besorgt. Ich bin wie viele von euch berufstätig und nebenbei betreue ich seit ein paar Wochen die Wohnung meiner alt gewordenen Nachbarn. Zwischendurch muss auch ich mal ausatmen und ausruhen, sonst schaffe ich meinen Dienst am Nächsten nicht. So gehe ich Tag für Tag dahin und versuche alles unter einen Hut zu bringen.

Die dritte Kerze brennt und in meinem Herzen ist eine Sehnsucht nach Frieden und Ruhe. Ausspannen, fertig sein mit allen Mühen und Plagen und nur mehr relaxen. In 10 Tagen ist Weihnachten und die Sehnsucht nach Frieden bewegt wohl viele Herzen in dieser Zeit. Abgesehen von der Mühe die das laute Leben der modernen Zeit uns bringt, dieses Sehnen und Hoffen welches bei vielen offen ist, möchte erklärt und verstanden werden. Auch wenn es uns oft nicht bewusst ist, aber diese geheimnisvolle Weihnachtsmelancholie die uns erfüllt wurde uns von Gott ins Leben gesetzt. Er hat den Menschen vor Tausenden Jahren die Rettung versprochen und bis heute warten wir auf die Erfüllung, dass endlich Frieden in unser Leben einkehren möge.

Die Tatsache, dass Jesus zur Welt kam und am Kreuz die Rettung brachte, benötigt aber den Glauben es persönlich anzunehmen. Wenn wir uns darauf einlassen und es für wahr halten, dann kehrt dieser Weihnachtsfrieden in unser Herz und wir können loslassen und entspannen. Freude erfüllt unser Dasein in dem Bewusstsein “Jesus der Retter ist da!“

Wenn wir am Kranz die Kerzen betrachten erinnern wir uns gerade heute daran, dass Jesus uns die Rettung schon längst brachte und freuen uns, mit oder ohne Kekse, an dieser schönen Adventzeit. Die Erwartung, dass er wieder kommt, verlagert sich in der Hoffnung diesen neuen Himmel und die neue Erde zu erleben, welche er uns in seinem Wort verheißen hat. Amen

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker